Qualitätsware

GürtelIch trage einen Gürtel — nicht sonderlich spannend, wie sicherlich die meisten Leser von F!XMBR ebenso. Was mich an diesem Gürtel so fasziniert, ist seine grandiose Qualität. Ich kann mir gar nicht vorstellen, ohne dieses gute Stück aus dem Haus zu gehen. Warum ich das erwähne? Nun, ein wenig abgenutzt ist er schon, das gebe ich ja zu — und doch wechsle ich seit ich den Gürtel habe, zwischen 2 Löchern hin und her. Ich habe mich ganz gut gehalten. Frauen haben ihre Schuhe, ich habe meinen Gürtel. Ich glaube, hier könnte ich mich ganz wohlfühlen. Da werde ich mal die Tage vorbei schauen. Und doch wird alles, was irgendwann einmal folgt, eine Enttäuschung werden. Warum das so sein wird? Nun, 1989 waren meine Eltern in Italien in Urlaub — der Chris hatte sturmfreie Bude, und da die Nachbarn gleich mit in Italien waren, war das doch sehr angenehm. Nun mag man meinen, diese beiden Ereignisse haben nichts miteinander zutun. Nun doch — als meine Eltern aus dem Urlaub zurückkamen, brachten sie mir ein Präsent mit: Einen schwarzen Ledergürtel von Sisley.

KugelschreiberMan mag es kaum glauben, diesen Gürtel trage ich nun seit knapp 19 Jahren, fast jeden Tag. Der Gürtel hat mich zu jeder Prüfung begleitet, zu jedem wichtigen Termin, zu jeder Feier. Als das erste Mal ein Mädel einen Gürtel bei mir öffnete, war es dieser schwarze Ledergürtel von Sisley. Ich liebe diesen Gürtel. Kein anderer Gegenstand hat mein Leben länger begleitet, wie dieses gute Stück italienische Qualitätsware. Meine Mutter lacht immer noch und glaubt das kaum, wenn ich ihr in unregelmäßigen Abständen von dem Gürtel berichte. Fast so lange wie der Gürtel, ist ein anderer Gegenstand in meinem Besitz: Ein silberner Kugelschreiber mit Namensgravur — ein Geschenk meiner Tante und meines Onkels zu meinem 18. Geburtstag. Seitdem habe ich mit dem Kugelschreiber jede Prüfung absolviert, jeden Vertrag unterschrieben — er hat mich ebenso durch alle Phasen meines Lebens begleitet, wie das kleine Schwarze um meine Taille. Irgendwie bin ich schon eine treue Seele… :)

Wer kann Ähnliches berichten?

, ,

6 Antworten zu “Qualitätsware”

  1. Ronni sagt:

    Hehe … nicht ganz so lange, aber seit gut 12 Jahren begleitet mich täglich mein Levis Gürtel 😀 Meine Beste würde den nur zu gern entsorgt sehen, sie meint er sei mittlerweile scheusslich. Meiner Meinung nach ist der grad mal eingetragen und hat eine wunderschöne Patina :) Weiber eben 😉

  2. Bernd sagt:

    Birkenstock Hausschuhe! Seit 12 Jahren durch dick und dünn. Sie waren schon in diversen Ländern, als ZVI hatte ich sie an und heute natürlich auch noch. Falls ich in hoffentlich ferner Zukunft irgendwann mal ins Gras beisse, dann möchte ich mit diesen eingetütet werden. 😀

  3. Daniel sagt:

    Also ich kann sagen, daß «mein» Gürtel — 16 Jahre jung — leider noch nicht wieder paßt. Bin da vor drei bis vier Jahren mal «rausgewachsen» ;o)
    Naja, auf jeden Fall hab ich ihn eben gerade mal kontrolliert und gewendet … vielleicht wird’s ja wieder :o)

  4. XiongShui sagt:

    Jetzt wo Du’s sagst: Ich habe auch so ein treues Stück Leder. Meiner begleitet mich seit 1967. Ausser, daß das oft beutzte zweite Loch ein wenig ausgeweitet ist, sieht man ihm das nicht an. Schon lustig.

    Dann gibt es noch ein paar Clogs, Leder mit einer weichen Gummisohle, die ich seit 1972 als Hausschuhe trage. So ganz langsam fängt die Korkinnensohle an, sich aufzulösen, daher sehe ich mich seit einem Jahr nach neuen um. Aber es sieht so aus, als würde ich keine finden, die mich überleben…

  5. […] Konkret geht es um Gürtel. Schreibt der Autor doch glatt, dass viele seiner Leser dazu neigen, Gürtel zu tragen. Ich gehörte definitiv nicht dazu — dieses viele Wechseln ist mir zu anstrengend. […]

  6. klml sagt:

    Ich hab mir vor 11 Jahren mal den Rucksack «Mammut Granit» gekauft, und der hält wie die Sau. (Baustellen, Wanderfahrten, Bürorucksack), das UV bekommt zwar die Farbe wech, aber das Ding hält.

RSS-Feed abonnieren