PSPad im Typo3-Design = TypoScript Editor

Den grandiosen Editor PSPad hatte ich hier schon kurz vorgestellt. Ein ganz feines Stück Freeware mit unzähligen Features — auch und insbesondere im Profi-Einsatz macht er seit Jahren dem kommerziellen Produkt UltraEdit 32 mächtig Konkurrenz. Die deutsche Agentur area42 hat nun in Zusammenarbeit mit SweeTS ein kostenloses AddOn für den PSPad Editor veröffentlicht, welches speziell für die beim CMS Typo3 verwendete Scriptsprache TypoScript entwickelt wurde. Die Highlights des AddOns sind ein eigenes Syntax-Highlighting und ein Typo3-Skin, so dass PSPad dem Typo3-Backend ähnelt.

Deutsche Installationsanleitung (englische Originalanleitung hier) by me:

  • Download des PSPad Editors
  • Installation (entpacken) in c:\Programme\pspad
  • Download von SweeTS, entpacken des ZIP-Files
  • Die Files aus dem pspad-Ordner von SweeTS in das Verzeichnis c:\programme\pspad kopierenüberschreiben ja
  • PSPad starten
  • Unter Einstellungen den Highlighter einstellen… aufrufen. Links den ersten punkt <not assigned> auswählen
  • Im rechten Feld unter Benutzer-Highlighter TypoScript auswählen
  • Rechts drüber bei Sprachspezifische Hilfedatei (ALT & F1) denn Browse-Button klicken und die Hilfedatei auswählen (c:\Programm\pspad\help\TypoScript.chm); unten kann unter Zeichen für die erweiterte Einrückung { } eingetragen werden
  • Auf OK klicken, damit sind die Highlighter-Einstellungen abgeschlossen
  • Nun unter Einstellungen — Programm einstellen.. — Programm — Oberfläche rechts unter Symbolleisten-Skin (bmp) Typo3 auswählen und dies auch mit OK bestätigen
  • Nun noch unter Ansicht — Syntax-Highlighter wählen… TypoScript auswählen

Fertig, PSPad präsentiert sich im Typo3-Look:

PSPad Typo§-Look

Links:

PSPad Editor Home

PSPad Editor Download

Typo3 Home

Typo3 Download

SweeTS Info & Download

(via)

11 Antworten zu “PSPad im Typo3-Design = TypoScript Editor”

  1. Oli sagt:

    Gibts auch von den gleichen Editor für den besten Editor Vim :D

    http://www.trojahn.de/ind.….hp?id=22 ;)

  2. compiler sagt:

    Hi Oli,
    danke für die Installationsanleitung. Bislang war sie auf der Mainpage von SweeTS noch auf englisch.
    Ich benutze schon länger SweetS und die Neuerungen sind wirklich für das scripten von TS ideal.

  3. Bart sagt:

    Es gibt ein kleines Update von Sweets mit Fehlerkorrekturen auf Version 1.02:
    http://typo3.area42.de/

  4. […] Noch einen Schritt weiter geht SweeTS, das eine eigentliche Entwicklungsumgebung für TypoScript in Form eines Add-ons für den Freeware-Editor PSPad darstellt (vgl. auch diese Anleitung).  […]

  5. […] Durch das Open Mind Projekt habe ich mich quasi überreden lassen, endlich einmal den beliebten TypoScript Editor SweeTS zu Testen. Nach der Installation (gute Installationsanleitung unter fixmbr.de) von SweeTS, hat man sich schnell in dem Programm zurecht gefunden. Das Programm, was eigentlich mehr eine Erweiterung ist, baut auf den “alles-kann”-Editor PSPad auf, der die größte Konkurrenz zu dem beliebten Ultraedit zu sein scheint. Interessant ist auch, dass PSPad sowie SweeTS Open Source Projekte sind. Den gesamten Funktionsumfang der TypoScript-Erweiterung konnte ich in so kurzer Zeit nicht testen, aber es gibt direkt eingebundene Hilfen, sowie Vorgabedialoge mittels denen man sehr leicht Grundstrukturen Konfigurieren kann. Dickes + Veröffentlicht von Spyker Abgelegt unter TYPO3, Dev […]

  6. […] Eine deutsche Anleitung zur Installation gibt es hier. […]

  7. Bart sagt:

    SweeTS 1.20 ist da:

    area42.de
    Changelog

    Außerdem wid SweeTS auf Eclipse portiert:

    tyClipse

  8. Chris sagt:

    Klasse, Danke… .:)

  9. actino sagt:

    Hallo
    Solange ich jedesmal anschliessend im BE den Cache auf 0 wechseln muss, nachdem ich im PsPad editiert habe ist dies doch völlig sinnlos?!
    Dann editiere ich lieber direkt im BE — geht viel schneller.
    Oder hat jemand herausgefunden dies zu umgehen?
    (seite im pspad speichern, refresh auf FE, ohne BE cache auf 0 zu stellen?)

    Vielen Dank und freundliche Grüsse
    actino

  10. Felix Nagel sagt:

    Ist schon alt, aber schau dir nochmal die Anleitung an. Da steht ne Lösung.

  11. Felix Nagel sagt:

    Gibt es eine Möglichkeit TSweet beizubringen TypoScript auszukommentieren? Notepad++ kann das und ich wollte das ungern missen.


RSS-Feed abonnieren