Problembär liquidiert

Das ist die dümmste aller Lösungen», sagte der Präsident des Deutschen Naturschutzrings, Hubert Weinzierl, im niederbayerischen Wiesenfelden.
Netzeitung.de

Stoibers Problembär wurde heute Morgen erlegt. Seltsamerweise klappt das mit der Betäubung selbst in Afrika mit irgendwelchen Nashörnern bzw. gar Elefanten, aber hier? Klar da war wohl jemand ganz scharf auf ein echtes Bärenfell.

2 Antworten zu “Problembär liquidiert”

  1. Chris sagt:

    Deutschland, einig, Vaterland — und unsere Volksdeppen kommen nichtmal mit einem Problembären klar.

  2. Grainger sagt:

    Die ganzen Jäger haben doch nur darauf gewartet den Bären endlich vor die Flinte zu kriegen, vor lauter Vorfreude hat dann einer wohl den Finger zu früh krumm gemacht, denn imho war der Bär eigentlich erst ab morgen zum Abschuss freigeben.

    Ich hoffe, dem «Freischütz» wird wegen Wilderei der Jagdschein auf Lebenszeit entzogen.

    Jäger sind mir ohnehin suspekt, dieses ganze «Holldrio und Halali, Sautod, Strecken auslegen, Waldhörner blasen» und das nur, weil sie es geschafft haben über Kimme und Korn zu peilen und den Finger zu krümmen.

    Was für eine Leistung, da muss man ja wirklich stolz auf sich sein.

RSS-Feed abonnieren