Post von der Polizei

…so las ich gleichnamigen Artikel eben auf dem RA-Blog. Ermittelt wird/wurde wegen Verleumdung in einem Kommentar und zwecks dieser wollte man zuerst telefonisch, später via Fax an die begehrte IP herankommen. Dem kam der Autor nicht nach, weil er nach eigenen Aussagen dazu nicht verpflichtet sei und in dem Kommentar zwar harsche Kritik aber keine Verleumdung entdecken konnte.

RA-Blog, Post von der Polizei

Üble Zeiten brechen an bzw. wir stecken schon mitten drin — ist Meinung noch erlaubt? Kann man sich in Zukunft nur noch mit TOR bzw. diversen Anon-Proxies durchs Web bewegen? o tempora, o mores …

2 Antworten zu “Post von der Polizei”

  1. Chris sagt:

    Mal völlig losgelöst vom Fall: Was ist das für ein Polizist, der bei einem Anwalt anfragt, ob dieser rechtswidrig Daten rausgibt?

  2. Oli sagt:

    Die initiale Telefonanfrage verwunderte mich schon, aber es wundert mit der Zeit nichts mehr …

RSS-Feed abonnieren