PortableApps Suite

PortableApps SuiteHier hatte ich schon einiges über Portable Apps geschrieben, einige Linktipps gegeben. In Zeiten, wo USB-Sticks immer größer werden, wo viele User (nur noch) ihren eigenen Applikationen vertrauen, die eigenen Einstellungen benötigen, sind Portable Apps eine feine Alternativen zu den normalen Versionen. Bei manchen Programmen setze ich sogar auf meinem System zu Hause auf diese Variante, damit das Systemverzeichnis nicht zugemüllt wird. PortableApps.com hat nun eine Suite herausgebracht, praktisch eine All-in-One-Lösung (AiO :D) für Portable Apps. Folgende Programme sind — meist in englischer Sprache (manche sind multilingual) — in der Standard-Edition enthalten:

Es gibt auch eine Lite-Edition, anstelle von OpenOffice.org Portable ist dort AbiWord Portable enthalten. Wer seine eigene Edition kreieren möchte, wählt die Base-Edition — auf der ist nur das Menü, das Backup Utility, die Ordnerstruktur, die Icons und die Autorun-Datei enthalten.

Die Standard-Version liegt momentan noch in der Version 1.0 vor — es gibt einen Bugfix auf die Version 1.0.1. Dieser muss zur Zeit noch zusätzlich installiert werden — die Version 1.0.1 gibt es noch nicht als einzelnen Download.

Insgesamt eine feine Sache. :)

PortableApps.com Homepage

PortableApps Suite Download (90 MB Standard, 30 MB Lite, 1 MB Base) & Information

14 Antworten zu “PortableApps Suite”

  1. Janus sagt:

    Ich bevorzuge dennoch OpenOffice Portable Plus (Klick für die Homepage)
    dort sind diese Programme enthalten:

    * OpenOffice.org Portable 2.1.0
    * 7-ZipPortable
    * ClamWinPortable
    * FileZillaPortable
    * FirefoxPortable
    * GimpPortable
    * InkscapePortable
    * MirandaPortable
    * NVUPortable
    * SudokuPortable
    * SunbirdPortable
    * ThunderbirdPortable
    * VLCPortable

    bzw können wahlweise installiert werden. Der Vorteil ist im Moment noch, dass diese programme beinahe alle deutsch sind. Allerdings werden bei PortableApps im Moment ja sehr viele weitere Programme entwickelt und getestet, damit sie portable laufen (kann man im Forum ansehn). Sobald da mal eine wirklich große Auswahl da ist, werde ich wohl das bevorzugen 😉

  2. pfleidi sagt:

    Ich nutze portableapps auch ab und zu. Was mir allerdings fehlt ist eine Moeglichkeit den Teil des Sticks mit wichtigen Daten zu verschluesseln, ohne auf dem PC etwas installieren zu muessen.

  3. Janus sagt:

    Da kannst du doch einfach Truecrypt benutzen. Das muss nicht installiert werden.

  4. Oli sagt:

    Unter Linux braucht es ein Kernelmodul und unter einigen Unices ist es deshalb auch erst gar nicht vorhanden. Insofern ist es eine Insellösung und oft nicht praktikabel, falls man auf mehrere System angewiesen ist.
    Mein Lösung die überall funktioniert, eine Verschlüsselung mit GPG. Umständlicher aber sicher und portabel.

  5. Chris sagt:

    Wie Oli sagt, kaum möglich, nur mit einigen Umwegen. TrueCrypt wird als Laufwerk eingebunden — das auf den unterschiedlichen Systemen mit unterschiedlichen Laufwerksbuchstaben. Da können dann natürlich nicht mehr die angesprochenen Programme gestartet werden — wo liegt es denn nun?

    Einzige Möglichkeit: Den Containern bei der Entschlüsselung einen festen Laufwerksbuchstaben zuweisen. Ist dieser Buchstabe aber bereits belegt, fällt das Kartenhaus wieder in sich zusammen.

    Es bleibt, wie Oli schon gesagt hat, nur die Stand-alone-Verschlüsselung, vielleicht eine EXE-Datei von den Dokumenten machen, whatever, ansonsten — verschlüsselter Laptop. 😀

    @Janus: THX für den Tipp — werd ich mir mal anschauen, und dann in die Liste einbauen. :)

  6. Chris sagt:

    Nachtrag @ Janus: So, nun bin ich zu Hause und hab mir mal die Base-Variante angeschaut — die ist richtig gut. Damit lässt sich eine eigene Suite zusammenbauen — mit allen Programmen von der Seite, also auch die mehrsprachigen.

    Das mal richtig fein. :)

    Da bekommt mein USB-Stick neues Futter. 😉

  7. pfleidi sagt:

    Aus den Truecrypt FAQs:

    Q: Can I use TrueCrypt on Windows if I do not have administrator privileges?

    A: Yes, but only after a system administrator installs TrueCrypt on the system (or after he or she gives you administrator privileges). The reason for that is that TrueCrypt needs a device driver to provide transparent on-the-fly encryption/decryption, and users without administrator privileges cannot install/start device drivers in Windows.

    Ich habe mit ?ohne auf dem PC etwas installieren zu muessen? folgendes gemeint: Es soll auf dem genutzten PC keinerlei Software installiert werden und alles vom Stick laufen. Truecrypt waere ideal, wenn man es komplett vom Stick laufen lassen koennte …

  8. […] Hier hatte ich die PortableApps Suite vorgestellt. Nun habe ich die letzten 24h die Base-Edition getestet — jede Menge Programme, auch viele, die nicht auf PortableApps.com zu finden sind. Da das Thema in den Kommentaren aufkam, habe ich auf deutschsprachige Versionen mein Augenmerk gelegt — das war weitesgehend kein Problem, nur wenige Programme und das Menü bleiben in englischer Sprache. Hier nun meine getesteten Programme, die längerfristig auf dem Stick ihren Platz finden — sie laufen perfekt: […]

  9. typoon sagt:

    der nachteil von der ‘portableapps suite’ ist, das sich die ordner nicht schachteln lassen.
    ich kann zwar einen oberordner anlegen, aber die in diesem ordner befindlichen unterordner werden nicht erkannt und ich kann mir so kein menue aufbauen.

    oder hat jemand einen weg gefunden, wie es doch geht?

  10. […] Die Programme werden aktuell gehalten, es kommen ständig neue Programme dazu — und es wird ein eigenes Menü für den USB-Stick angeboten. Dazu ein feines Forum — was will der Mensch […]

  11. […] Die Programme werden aktuell gehalten, es kommen ständig neue Programme dazu — und es wird ein eigenes Menü für den USB-Stick angeboten. Dazu ein feines Forum — was will der Mensch […]

  12. jonas sagt:

    hier ein Menue Mod:

    XrX Portable Apps

  13. Chris sagt:

    Wieso habe ich nur das Gefühl, dass wir Dich nie wiedersehen werden und Dein Kommentar hier pure Werbung ist?

    Ich könnte mich natürlich auch irren…

  14. jonas sagt:

    ähm? ja das mit dem nie wiedersehen hätte klappen können. Wollte aber ehrlich gesagt nur einen Beitrag zu dem Post von typoon (Nr.9) geben, da ich selbst das Problem mit der Ordnerschachtelung hatte und mit dem Mod lassen sich Kategorien anlegen.

RSS-Feed abonnieren