Portable Apps

Der Übergang von Desktop-Applikationen zu Online-Applikationen wird — zur Zeit ist es zum Teil schon fast so — von Portable Apps bestimmt werden. Im Opensource– und im Freewarebereich gehört es schon fast zum guten Ton, neben einem Installer auch eine portable Version anzubieten. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Mit Laptop, USB-Stick braucht man auf seine geliebten Programme nicht zu verzichten, per Synchronisierung kann man sie auf verschiedenen Systemen auf den jeweils aktuellen Stand bringen. Der Nachteil soll auch nicht verschwiegen werden: Noch ist es teilweise so, dass die portablen Versionen nicht vom Entwickler selbst stammen, sie Fehler beinhalten können, Instabilität ist ebenso manchmal gegeben.

Ich selbst nutze immer mehr diese Versionen — aus einem weiteren Grund: Ich kann sie auf eine andere Partition auslagern, die Systempartition wird nicht mit unzähligen Dateien zugemüllt — bei format c:\ und einer Neuinstallation stehen bereits nach dem ersten Windowsstart viele Programme sofort zur Verfügung. Ein Backup dieser Dateien sollte man ebenso nicht vergessen — ein Update geschieht in der Regel per Copy & Paste der Nachfolgeversion, so können schon mal die Einstellungen verloren gehen. Portable Versionen haben große Vorteile — wenn sie aber nicht direkt vom Entwickler angeboten werden, keine Update-Funktion eingepflegt wurde, sollte man sie mit Bedacht einsetzen. Nichtsdestotrotz bleiben unter dem Strich auf der Habenseite viele Vorteile.

Größtenteils liegen die Programme sogar in deutscher Sprache vor — meist sind sie multilingual angelegt, es gibt aber auch schon Projekte, die sich explizit deutscher Programme angenommen haben. Manchmal muss man auf die deutsche Sprache verzichten, größtenteils aber sind diese Zeiten auch schon vorbei.

Ein paar Links zu diversen Seiten, die Downloads verschiedener Programme anbieten:

Vergessen möche ich nicht caschy, der verschiedene Programme portabel macht. Folgende Programme, nicht nur von caschy, kann ich empfehlen — und wenn das eine oder andere Programm fehlt, heißt es nicht automatisch, dass ich es nicht empfehle. Ich kann schlecht alle aufzählen. 😉

Internet

Office

Multimedia

Grafik

Utilities

Spiele

Bei mir werden Portable Apps noch ganz lange Zeit ihren Dienst tun. Wahrscheinlich auch dann noch, wenn die restliche Welt ihre Geschäfte online erledigt — und ich mir Fragen gefallen lassen muss, warum ich meine Daten, meine Geschäfte noch zu Hause erledige. 😉 Mal im Ernst: Portable Apps sind eine feine Sache — nun muss nur noch die Industrie mitspielen und anfangen, kommerzielle Produkte auch stand-alone anzubieten. Die ersten, die damit anfangen, haben einen Vorsprung gegenüber den Mitbewerbern. Haut rein. :)

Verbersserungsvorschläge zu dem Artikel bitte in den Comments. :)

Portable Apps

Dieser Artikel ist eine kpl. Neugestaltung meines alten Artikels. Von einem Update kann man schon gar nicht mehr sprechen. Ich habe keinen neuen Artikel gewählt, da die alte URL nicht unbekannt ist, sie ist praktisch aktueller denn je — sonst mache ich sowas eigentlich nicht.

13 Antworten zu “Portable Apps”

  1. taffit sagt:

    Nachdem ich es nirgends finden konnte und zu neugierig bin: was genau macht denn «Bruce Lee» bzw. wo findet man das? 😉

  2. taffit sagt:

    Sorry für den unnötigen Post, gerade eben nochmal gesucht und gefunden…

  3. Chris sagt:

    Kein Problem. :) Ich geb ja zu, 2 Spiele sind auch dabei. Aber Bruce Lee ist wirklich fein. Da könnte ich auch heute noch stundenlang vorsitzen. :)

  4. myBlug sagt:

    Eine deutsche Seite gibt es unter http://www.TheCheats.de mit kurzer Beschreibung der USB Programme. Die Auswahl scheint mir etwas eingeschränkt…

  5. Chris sagt:

    Stimmt, die Auswahl auf TheCheats.de ist etwas eingeschränkt… 😀

    Da sind obere Links ein wenig besser. :)

  6. […] Hier hatte ich schon einiges über Portable Apps geschrieben, einige Linktipps gegeben. In Zeiten, wo USB-Sticks immer größer werden, wo viele User (nur noch) ihren eigenen Applikationen vertrauen, die eigenen Einstellungen benötigen, sind Portable Apps eine feine Alternativen zu den normalen Versionen. Bei manchen Programmen setze ich sogar auf meinem System zu Hause auf diese Variante, damit das Systemverzeichnis nicht zugemüllt wird. PortableApps.com hat nun eine Suite herausgebracht, praktisch eine All-in-One-Lösung (AiO :D) für Portable Apps. Folgende Programme sind — meist in englischer Sprache (manche sind multilingual) — in der Standard-Edition enthalten: […]

  7. […] grade noch einen Blogg-Beitrag über Portable Apps […]

  8. […] haben sich meine damaligen Bedenken für mich bestätigt. Ich aktualisiere gerade meinen Portable Apps-Ordner, und so schaute ich auch auf der Homepage von Torpark vorbei — nur gibt es diese nicht mehr. […]

  9. […] Portable Apps hatte ich (nicht nur) gestern erst gesprochen. Wie bereits erwähnt und getestet, gibt es von […]

  10. Daniel sagt:

    Mich wundert ein bisschen, dass xmPlay (http://www.un4seen.com/xm.….lay.html) in deiner ansonsten sehr sehenswerten Liste nicht auftaucht. Ist ein Audio-Player, der alle gängigen Formate abspielt und ohne Installation auskommt.

    Ansonsten vielen Dank für die Liste! Vor allem Notepad++ hat’s mir angetan, echt gutes Programm..

  11. Chris sagt:

    Muss Dich nicht wundern — das Programm kannte ich zum Beispiel gar nicht. Mal eben ne Mp3 abspielen, da reicht für mich der Coolplayer oder auch der Media Player Classic. Wenn ich unterwegs bin, höre ich selten Musik, dann habe ich andere Sachen zu tun. Trotzdem THX für den Tipp — werde ich mir mal die Tage anschauen. :)

  12. Kevin sagt:

    Hi Chris!
    Danke für deinen tollen Bericht, ich habe vor kurzem in einer Compiterzeitschrift einen Test über die PortableApps gelesen und wir sind auf der Arbeit zur Zeit mit dem builden von PartPE CD´s beschäftigt (praktisch eine Art «Mobiler PC» … für immer und überall … ) … daher fand ich den Bericht von dir toll! Danke! ich werd mir demnächst mal vornehmen meine eigene kleine PortableApps Sammlung anzulegen, da es wirklich sehr nützlich sein kann. Kleine Tools, immer und überall (OHNE! Installation) griff bereit zu haben.
    Also bis die Tage und weiter so! 😀

  13. FoolMoon sagt:

    Schöner Artikel den ich gerade über Google hier bei dir gefunden hab.
    Momentan bin ich damit beschäftigt ein privates Projekt über Portable Software zu erstellen.

    Danke für die Liste mit der Aufzählung von deinen Favoriten. Ich werde mal schauen ob auch etwas für mich dabei ist. =)

RSS-Feed abonnieren