Popetown — Die Reaktionen

Ich musste mal wieder eine Rundschau machen, geht einfach nicht anders. 😀 Diese religiösen Ereiferer, die schon in die Hölle kommen, wenn sie vor der Ehe eine nackte Brust sehen, sind einfach zu göttlich, einfach himmlisch. *sfg*

Kommen wir als erstes zu dem Forum Politikstube.de. Es sieht sich selbst als religiöses politisches Forum, meiner Meinung kann man darüber diskutierein, ob Administration und Teile der Moderation nicht Fundamentalisten sind. 2 Kommentare:

Gute Nacht Abendland,

es ist also soweit. Muslimische Gewalt ist nötig damit religiöse Rechte wahrgenommen werden. Damit ist der Untergang des Christentums in Deutschland erneut besiegelt worden — den zu Gewalt wird sich ein Christ niemals hinreissen lassen.

Herr vergib Ihnen .…… auf den gesunden Menschenverstand dieses Landes kannst Du nicht mehr bauen.

So der Administrator und Owner in einer Diskussion, in der er nicht müde wird, immer wieder zu betonen, wie sehr er, der Christ doch liebt, die bösen Muslimen aber die Gewalttätigen unseres Landes sind. Seine geistige Einstellung beweist er auch immer wieder, in dem er zu einer Seite verlinkt, die gleich oben links in der Sidebar folgendes Zitat angepinnt hat:

Nach dem linken Faschismus der Sowjets, nach dem rechten Faschismus der Nazis, ist der Islamismus der Faschismus des 21. Jahrhunderts.

Sehr interessant übrigens, dass gerade auf dieser meiner Meinung nach religiösen rechten Hetzseite nachdem die erste Folge ausgestrahlt wurde, die Diskussion auf einmal erstarb. Aber zurück zu unserem Politikforum, ein Moderator mit interessanten rechtlichen Ansichten, nachdem das Landgericht der Ausstrahlung zugestimmt hat:

Also ist Paragraph 186 eine «indirekte Aufforderung zum Faustrecht»?

Gibt es Berufungs/Revisionsmöglichkeiten?

Dieses Urteil wird gerächt.

Und das als Moderator, naja, nachdem er dann endlich die Folge gesehen hat, erbrach schrieb er noch dies:

Ich habe sie auch gesehen, ich werde morgen Anzeige erstatten. veilleicht sehen die Gerichte bei gneug Anzeigen doch «den öffentlichen Frieden gefährdet».

Es wird die katholische Kirche, die Erziehungsarbeit, ihre Wertevermittlung, die Hostien, die heilige Weihe (Ersatzmann für den Papst) verhöhnt.

Reichen wir ihm doch mal ein Taschentuch und wünschen viel Glück. 😀 Wer sich dort an der Diskussion beteiligen möchte (kein Referer von mir):
http://www.politikstube.de/forum/showthread.php?t=3346

Das Kernteamforum hat selbst auch eine Seite noch vor Veröffentlichung ins Netz gestellt: anti-popetown.de. Auch herrlich gemacht, aber man war wenigstens so stark, eine Diskussion zuzulassen. Aber, wie das so ist, wenn der Zahn gezogen wird, die Kämpfer gegen das Evil wussten auch nicht so recht, was sie sagen sollten, zum Schluß einigte man sich darauf, dass der Papst (das Double!) in Popetown Johannes Paul II. darstellen sollte, dies würde die Totenruhe stören, aber viel schlimmer wäre es ja, dass behinderte Kinder derart veralbert wurden:

Schlimmer ist die Diskriminierung der behinderten Waisenkinder! Die werden veralbert und erniedrigt dargestellt!

Aber ich chatte mit Christian via ICQ und er hat mir gesagt, dass dies 1:1 mit dem Dirigieren des Papstes beim WJT 2000 in Rom kopiert war. Und wenn es so ist, finde ich es net mehr gut. Das ist eine Störung der Totenruhe.

Ja ne, is klar, der Bruder der Schwester vom ehemaligen Hausmädchen meines Urgroßvaters besten Freund hat gesagt. Wer hier mtidiskutieren möchte:
http://kernteamforum.de/thread.php?threadid=4191

Auf dem streng religösen Forum Am Anfang war das Wort, wusste man nichts mehr zu hetzen erzählen. Da musste man sich dann zum Schluß darauf einschießen, den Popetown-Befürwortern deren Rechtscheibung vorzuhalten:

Ach würden die Kirchenkritiker nur ein wenig deutsche Rechtschreibung und Satzbau beherrschen…

Wer diese Ergüsse lesen möchte:
http://f2.webmart.de/f.cfm?id=2942421&t=2777274&pg=104&a=1&r=threadview

Aber kommen wir mal zu (in der Regel) vernünftig denkenden Menschen, der Blogosphäre. Media Addicted schreibt:

Ich hätte mehr erwartet. Und Schlimmeres.

[…]

Trotzdem, die Serie ist nicht der Brüller, dafür ist einiges eben doch nicht so witzig, wie es durchaus sein könnte. Der Markt wird also selbst dafür sorgen, dass diese Blasphemie nicht allzu sehr auf unsere Jugend einwirken kann.

jules schreibt ein wenig direkter:

Und Popetown ist albern und stinklangweilig. MTV hat gut daran getan, die Diskussion (unter williger Mithilfe der Kirche) so zu skandalisieren, alles andere hätte die Serie noch schneller in der Bedeutungslosigkeit versinken lassen.

Als letztes soll die Meinung von Smiss stehen, die (fast) überall zu finden ist:

Ein großer Rummel um eine Zeichentrickserie, die schlichtweg überhaupt nicht witzig ist. Diese Serie hätte sich, ohne vorausgehende Kommentare und Kritik durch Kirchenvertreter und christliche Parteien in nullkommanix von selbst erledigt.

Mehr ist dazu nicht mehr zu sagen, kein Artikel mehr, versprochen, na gut, wenn MTV die Tage bekannt gibt, ob es weiter geht oder nicht — vielleicht doch. 😀

3 Antworten zu “Popetown — Die Reaktionen”

  1. Grainger sagt:

    Ein Sturm im Wasserglas und viel Lärm um Nichts 😀

    Ich habe der Versuchung nicht wiederstehen können und ein paar Minuten lang in Popetown reingeswitcht.

    Der Mensch stammt halt vom Affen ab und hat eine gewisse äffische Neugier nun mal evolutionär vererbt bekommen — obwohl diese Aussage auf den von Chris genannten religiösen Foren sicher auch wieder bestritten würde, dort glaubt man ja das ein irgendwie menschenähnliches, aber dennoch göttliches, Wesen erst alles geschaffen und dann aus ein bißchen Dreck den ersten Menschen gebastelt hat 😀

    Aber das ist wieder eine andere Geschichte und darum zurück zu Popetown:

    ich fand die erste Episode nun mal nicht so den Brüller, nur mäßig lustig und für meinen Geschmack auch nicht annähernd bösartig genug, da hätte ich nach der ganzen vorweg genommenen religiösen Empörung aber deutlich mehr erwartet.
    Ging wohl auch den meisten Eiferern so, denn sonst müssten sie ja nicht nach weiteren Steinen des Anstoßes suchen, wie z.B. der

    Diskriminierung der behinderten Waisenkinder! Die werden veralbert und erniedrigt dargestellt! 

    Merke: auch behinderte Menschen haben ein Recht darauf veralbert zu werden!

    Das meine ich durchaus ernst, viele Behinderte wünschen sich nichts mehr als das der nichtbehinderte Teil der Bevölkerung ganz selbstverständlich (ich vermeide absichtlich den Begriff ?normal») mit ihnen umgeht und können im Rahmen dessen mit Kritik, Satire oder blankem Zynismus durchaus umgehen.

  2. Popetown — das aufgetürmte Nichts…

    Mein Großonkel hätte zu den christlich befeuerten Kritikern von “Popetown” gesagt: “Denen muß der Arsch mächtig auf Grundeis gehen!” Was meint: Wie kann man nur wegen so einer nassen Nummer, so ein Gewalle m…

  3. mike sagt:

    Wer sich dort an der Diskussion beteiligen möchte
    Danke, aber die Zitate sind aussagekräftig genug :)

RSS-Feed abonnieren