Plasma Pong

Das Spiel ist Prinzip schon kompostierbar, in der Technik und Variation aber ein genialer Pausenfüller. Der Sound ist klasse, ebenso die OpenGL Grafik und die zahlreichen Variationen gegenüber dem Klassiker. Das Spielprinzip selbst ist simpel, man muß den Ball am gegnerischen Paddel vorbeimanövrieren und seinerseits natürlich die Stellung halten. Mittels verschieden starken Plasma-Ausstößen bugsiert man den Ball über das Spielfeld …

screenshot

Plasma Pong Homepage & Download

Wikipedia Info zum Original Pong

EFB.nu — Essential Freebies … Freeware für Windows

2 Antworten zu “Plasma Pong”

  1. Chris sagt:

    Ich hab neulich die Doku «Die Geschichte der Computerspiele» gesehen, super interessant, einen großen Teil nahm da selbstverständlich das Original-Pong ein.

  2. Freeloader sagt:

    Ich erinnere mich grau, dass ich Pong früher auf einer Spielekonsole spielte, die mir mein Bruder vermacht hatte.
    Weiß nicht mehr, was das für eine war. Sie hatte 2 analoge, mit Schiebereglern (keine Drehregler wie beim Atari 2600) versehene Controller, man konnte mit Kippschaltern zwischen ein paar integrierten Spielen wie eben Pong (hieß glaub ich Tennis auf dem Teil), Fussball usw. auswählen und lieferte ein Grün-Schwarzes Bild. Das waren noch Zeiten, da hat man nach spätestens 1 Stunde Augenkrämpfe bekommen und sich dann wieder mit anderen Dingen befasst.

RSS-Feed abonnieren