Per oEmbed Videos und Bilder in WordPress einbinden

Gerade das Einbinden von Videos hat schon so manchen WordPress-User zum Wahnsinn getrieben. Seit der Version 2.9 ist dies vorbei. WordPress hat oEmbed integriert. Was heißt das? Kurz zusammengefasst: Ihr müsst in Eurem Artikel nur noch die URL zum Video/Bild eingeben, WordPress integriert es dann automatisch mit oEmbed. Kein Code muss mehr von YouTube kopiert werden, keine Probleme mehr mit dem Object-Tag, einfach die URL in den Artikel einfügen und gut. Nutzer von Posterous kennen dieses Feature bereits und wissen es zu schätzen. Unterstützt werden folgende Services:

  • YouTube
  • Vimeo
  • DailyMotion
  • blip.tv
  • Flickr (Videos und Bilder)
  • Viddler
  • Hulu
  • Qik
  • Revision3
  • Scribd
  • Photobucket
  • PollDaddy
  • Google Video
  • WordPress.tv (Nur WordPress-Videos)

WordPress Deutschland hatte das Feature bereits zur Version 2.9 vorgestellt. Leider sind in WordPress 3.0 die Einstellungen für die Mediathek verloren gegangen. oEmbed ist aktiviert, Breite und Länge der einzubindenen Videos können aber nicht per Backend vorgegeben werden. Doch auch da gibt es Abhilfe. Einfach folgenden Code in die functions.php Eures Themes eingeben:

if ( ! isset( $content_width ) )
$content_width = 620;

Nachtrag: Wieder Etwas gelernt. oEmbed heißt in der deutschen Version Anhänge/Autoanhänge und ist sehr wohl im Adminpanel -> Einstellungen -> Mediathek zu finden. Dort also die Größe Eurem Theme entsprechen anpassen. Obiger Code muss dann nicht mehr in die functions.php eingetragen werden.

Natürlich solltet Ihr die Breite an Euer Theme anpassen. Bei uns sind es mittlerweile 620px. Die Höhe wird dabei automatisch skaliert. Von einem der WordPress-Programmierer gibt es hier noch ein paar Anmerkungen. Die Funktion oEmbed von WordPress lässt sich noch ein wenig aufbohren, so dass jeder Service, der oEmbed anbietet, genutzt werden kann, nicht nur die oben genannten. Das Plugin heißt Enable oEmbed Discovery. Ich zitiere: It’s just powerful and has risks. […] So it’s best if you know what you’re doing which is why it’s disabled in WordPress by default. Genug geredet, ich füge einfach mal eine URL ein. 😉

, , , , , , , , , , ,

2 Antworten zu “Per oEmbed Videos und Bilder in WordPress einbinden”

  1. Chris sagt:

    Hehe, da veröffentlicht man den Beitrag und es funktioniert nicht. Naja, nicht ganz, ich hatte mit dem Windows Live Writer gearbeitet, und die URL in der Source-Code-Ansicht eingegeben. So ist das… 😀

  2. Eddy sagt:

    Danke für den Tipp. Bislang habe ich das Plugin «Youtuber» benutzt. Das ist gerade eben rausgeflogen.
    Vielleicht sollte ich mir doch echt mal durchlesen was WordPress so alles kann :-)

RSS-Feed abonnieren