Partei ist der Wahnsinn der Vielen zum Vorteil von Wenigen

Zitat: Alexander Pope


2 Antworten zu “Partei ist der Wahnsinn der Vielen zum Vorteil von Wenigen”

  1. Dr. Dean sagt:

    Nahles ist für mich die typische Vertreterin einer Parteifunktionärin — und zwar in einer fast schon Karikatur-haften Form. Frei von jeglichen Esprit, frei von jeglicher Problemlösungskompetenz — aber immer dabei.

    Nahles ist nicht «links». Ich mein, irgendwie ist sie das doch, z.B. dadurch, dass sie bei Personalentscheidungen Vertreter der Parteilinken und nicht-rechte Kräfte unterstützt. Aber — inhaltlich — ist sie meiner Meinung nach vor allem eines: NICHTS.

    Wenn man allein schon durch Nichtangehörigkeit zum konservativ-reaktionären Seeheimer Kreis zur «Parteilinken» gezählt wird, dann ist es mit der SPD vermutlich ziemlich schlecht bestellt — und noch schlechter mit den hier meidenswerten Medien, welche den schalen Aufguss einer «Parteilinken» auch noch weitergeben, wenn er zum hundertsten Male — völlig substanzfrei inzwischen — aufgekocht wird.

    Man lese sich einfach mal quer durch die Homepage von Nahles. Kaum vorstellbar ist für mich, dass das, was man dort findet, schon «links» sein soll.

    Ich würde Nahles deutlich eher zum Parteiflügel der «Substanzlosen» zählen…

  2. Grainger sagt:

    Irgendwie hat mir die ganze Zeit das passende Wort gefehlt, das meine persönliche Anischt über Nahles treffend charakterisiert.

    Substanzlos trifft es allerdings ziemlich gut.

RSS-Feed abonnieren