Oswald Metzger auf ganzer Linie gescheitert

Es gibt Meldungen, die muss man nicht kommentieren. Diese ist so eine. Oswald Metzger ist nach seinem Parteiwechsel von den Grünen zur Union bei einer Kandidatur für ein Bundestagsmandat nun das zweite Mal gescheitert. Nachdem ihn Biberach bereits am ausgestreckten Arm hat verhungern lassen, war nun der Bodensee an der Reihe. Der SPIEGEL:

Innerhalb von drei Monaten ist der zur CDU gewechselte ehemalige Grünenpolitiker Oswald Metzger zum zweiten Mal mit der Kandidatur für ein Bundestagsmandat gescheitert. Im dritten Wahlgang unterlag der 53-jährige Finanzexperte im baden-württembergischen Wahlkreis Bodensee in der Nacht zum Samstag dem Bürgermeister von Herdwangen-Schönach Lothar Riebsamen.

Gut, gegen Lothar Riebsamen kann man schon mal verlieren. Er sollte sich mal Gedanken über sich und sein Wirken machen, wenn selbst die CDU über ihn lacht und ihm einen Tritt nach dem anderen in den Allerwertesten verpasst. Und wo probieren wir es nun, Herr Metzger? Der nächste Wahlkreis innerhalb der CDU oder gleich rüber zu den Spaß-Politikern der FDP? Ich schalte derweil zum INSM Watchblog um.

5 Antworten zu “Oswald Metzger auf ganzer Linie gescheitert”

  1. steda_ sagt:

    ich fand ja am bemerkenswertesten, dass er diesmal sogar ehrlich war.… «Wer mich wählt, kauft nicht die Katze im Sack» (zitat spiegelartikel)
    noch bemerkenswerter freilich ist, dass die csuler das in der mehrheit kapiert haben… (vermute ich jetzt einfach mal so ins blaue hinein)

    wie der spiegel auf den titel «finanzexperte» kommt erschliesst sich mir aus dem artikel freilich nicht
    :)

  2. Franz sagt:

    Merke: Je inbrünstiger einer das neoliberale Glaubensbekenntnis nachbetet, desto mehr Experte ist er.
    Ansonsten fällt mir zu Metzger schon lange nichts mehr ein. Es reicht nicht einmal zu Schadenfreude.

  3. […] Jochen Hoff • 21. September 2008 Der Leser whamburg und F!XMBR haben es gemerkt. Oswald der INSM-Mietling Metzger und seine INSM sind auch […]

  4. lupo sagt:

    Keine Sorge die kommen wie die ***** immer wieder, diese sogenannten Finanz Experten

  5. Grainger sagt:

    Ich war übers Wochenende in Oberbayern bei den 3. Maxlrainer Ritterspielen (nur als Zuschauer 😀 ) und hatte es am Samstag auf der Fahrt dorthin im Radio vernommen.

    Selbst den Nachrichten des Bayerischen Rundfunkes konnte man keine rechte Traurigkeit über die Wahlniederlage Metzgers entnehmen.

    Und was die Bezeichnung Experte (für was auch immer) angeht, da bin ich spätestens seit meinen eigenen Erfahrungen mit (vermutlich selbsternannten) kommunalpolitischen Finanzexperten misstrauisch, die noch nicht einmal die grundlegensten und einfachsten kaufmännischen Grundregeln beherrschen (woher auch, als studierte Beamte?). Aber natürlich so tun, als hätten sie ein betriebswirtschaftliches Standardwerk verfaßt.

RSS-Feed abonnieren