Optimierungen

Es tut mir zwar leid, aber das Kaffeekochen, wenn man die Homepage von F!XMBR aufgerufen hat, hat nun ein Ende.

[x] Auf einen anderen Server gezogen, zusätzlich die Datenbank auf einen weiteren Server ausgelagert (testweise).

[x] Speicherfresser Nr. 1 Zufallsbilder entfernt — zwar schade, aber vorhin erst gemerkt, die waren hauptsächlich dafür verantwortlich, dass hier kaum was lief. Warum? Keine Ahnung.

[x] Nur noch die 6 aktuellsten Artikel werden angezeigt — sollte reichen. Man muss nur täglich hier vorbeischauen, die Statistik sagt, hier wurden 4,98 Beiträge pro Tag geschrieben. 😀

[ ] Weitere Optimierungen — mal schauen, zur Zeit keine weiteren Ideen. Im Moment bin ich da auch sehr zufrieden. *zurücklehnt*


14 Antworten zu “Optimierungen”

  1. Lawe sagt:

    Das mit den Zufallsbildern finde isch schade, aber kann auch an Flickr! gelegen haben, ich hole die Bilder bei mir direkt von meinem Space und da gibts überhaupt keine Probleme :)

  2. Sammy sagt:

    So war das hier glaube ich auch.

    Los Chris, Urlaub ist vorbei, mach dich ran PHP Code optimieren. 😀

  3. Chris sagt:

    Die Bilder liegen bei uns auf dem Webspace und eben nicht bei Flickr. Der Link führte nur dahin.

    Mal schauen, ob ich ein anderes Script einsetze.

  4. Sammy sagt:

    Das mit der Datenbank auf einem anderen Server, bringt das was?

  5. Chris sagt:

    Schau m’er mal. Da unser Hoster einen guten Draht zu mir hat, ist das erstmal ein Test. Grundsätzlich bringt das natürlich etwas, wenn Du nen Datenbankserver hast, der die Datenbank-Abfragen regelt, während ein anderer Server sich nur um die Http-Requests kümmert. Geteiltes Leid ist halbes Leid. 😉

    Btw, wenn bei uns die Hauptseite aufgerufen wird, gibt es 63 Datenbankabfragen, das ist, wie ich in der WordPress-Gemeinde nachlesen konnte, eher Durschnitt, es gibt Seiten mit über 100 Abfragen beim Aufruf der Homepage.

  6. Oli sagt:

    Und die Verteilung von derlei Aufgaben auf diverse Server wäre wohl ein wenig Overkill bei unserem Umfang 😉

  7. Chris sagt:

    Geringfügig. 😉 Wir sind ein lebendes Testobjekt sozusagen. 😉

  8. Lawe sagt:

    also isch habe 46 Abfragen auf der Startseite…
    mhhh okay, dann ist das mit den Zufallsbildern aber echt komisch, wenn die auf eurem Server lagen.

  9. Oli sagt:

    Overkill in dem Sinn, das selbst ein Pobelserver locker den Blog in der jetzigen Form tragen sollte. Aber wenn er mag kann er ja eine Machine mit einem Dualprozessor nehmen 😉

  10. mike sagt:

    Herrje ich wüsste da noch paar Ansätze:
    Im Quellcode auf der Startseite ist 144 mal «http://www.fixmbr.de/» zu finden, das sind — Rechner rauskram — 3 Kb? ÄÄh, soll jemand anders ausrechen, zumindest kann man das auch schön relativ verlinken.
    – 38 html-fehler unter anderem welche, die das Rendering beeinflussen müssen auch nich sein.
    – CSS in externe dateien auslagern macht Laune
    – inline-styles sind böse
    Na, da habter jetz erma bissi was zu tun 😀

  11. Chris sagt:

    Wenn Du wüsstest, wie egal mir die aufgezählten Punkte sind Mike. Der Laden soll laufen, tat er nicht, jetzt tut er es. Also ist alles gut. Wenn Du etwas geändert haben willst — ich schick Dir das Style, dann kannst Du loslegen. :p

    Validators are for pussies. Mit den gängigsten Browser, egal ob Win oder *ix läuft es. :)

  12. Oli sagt:

    Mike wenn ich die Seite von Beginn an selbst gestalte mache ich mir auch die Mühe alles zu validieren, aber ehrlich gesagt hier bei dem WordPress Teil gibts genügend andere Dinge die oft zu richten sind. Darüber hinaus macht der Blog selbst in W3m, elinks oder auch Lynx noch eine gute Figur, was will man mehr?

  13. mike sagt:

    Ach herrje. Da will man mal ein paar Anregungen geben…
    Zu dem Validator-Argument nur soviel: Validatoren sind für Leute, die ellenlange Quelltexte nicht überblicken. Fehler schleichen sich immer irgendwo ein, Validatoren helfen sie zu finden und auszumerzen.
    Zu den gängigsten Browsern zweierlei:
    – Blogs sind in der Regel nich Seiten, über die der blinde Schwerreiche aus Dubai mit seiner Braille-zeile millionenschwere Aufträge ordert. Es gibt aber Menschen, die mit Browser $Exot2.4 eine Seite nur ein einziges Mal besuchen, sehen, dass etwas nicht funktioniert und auf Nimmerwiedersehen verschwinden. Dabei sind das Menschen, die $Exot2.4 in den Logs als gängigsten Browser festlegen könnten, da sie immer wieder und immer öfter kommen und der betreffenden Seite wirklichen Mehrwert (durch Kommentare oder «spätere» starke Zusammenarbeit usw.) bringen.
    Fazit: Gängigste Browser sind asozial und dumm.
    – glaube nie einer Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast: http://www.dodabo.de/netz.….tik.html (hornsteinbeinalt, kann aber trotzdem den Horizont erweitern. Ausserdem gibt es weiterführende Links).

    Was das Code-fixen betrifft, kann ich da bei Gelegenheit gern unter die Arme greifen — reiss mich aber nich drum.

    P.s. Dieser Kommentar ist eine allgemeine Info, ich betreibe hier keine Evangelisation, das könnt Ihr selber tun.

  14. Oli sagt:

    Den Evangelisten kannst du gerne mimen und mich zur Abwechslung ersetzen :D, aber in meinen erwähnten Exotenbrowsern (ich schneie hier oft mal via w3m rein) funktionierts.

RSS-Feed abonnieren