Opera spread the World — Firefox? Kann man das essen?

OperaVergesst endlich den unsäglichen Firefox. Die neue Version 9.24 vom besten Browser der Welt schließt ein paar Sicherheitslücken, Nutzer, die nicht auf die Weekly Builds setzen, sollten hier also die aktuelle Version runterladen und installieren. Im Hintergrund indes ist die Beta für die 9.5 fast fertig. Offizielle Release-Party ist nächste Woche Donnerstag, den 25. Oktober. Man hat sich zwar nicht breitschlagen lassen, überflüssiges Gedöns wie Torrent oder die Widgets zu entfernen — nichtsdestotrotz bleibt Opera natürlich der weitaus bessere Browser gegenüber dem Mozilla-Ressourcen-Monster.

10 Antworten zu “Opera spread the World — Firefox? Kann man das essen?”

  1. Chris sagt:

    Man verzeihe mir diese Antwort: Wer will das schon… 😉

    Damit kommst hier nicht weit, von wegen sich im Netz ausziehen — und jeder Profi kann allein aus Deinen Favoriten ne Menge rauslesen, mal völlig abgesehen Internetadressen, die niemanden etwas angehen und die nur Du sehen solltest. 😉

    Ansonsten passt die opera6.adr auf *jeden* USB-Stick…

  2. Oliver sagt:

    Opera 9.5 zumindest soll diese Art von Synchronisierung können und leider kann man in vielen Firmenkreisen/Campus seltenst am Rechner eben mal so einen USB-Stick anklemmen. Interessant aber nur wenn man einen Server seiner Wahl plus optionale Verschlüsselung verwenden kann imho.

  3. kobalt sagt:

    «Die neue Version 9.24 vom besten Browser der Welt»

    Das ist leider falsch, der Konqueror liegt erst in Version 3.5.8 vor.

  4. Max sagt:

    Wenn Firefox nicht die Vorteile zweier essentieller Addons hätte (namentlich: noscript & adblock plus) würde ich dem guten opera auch wieder ne chance geben. aber so surft es sich mit meinem firefox einfach angenehmer und sicherer…

  5. […] Max sprach hier eine Sache an, die immer wieder zu hören ist: Opera fehlt die Möglichkeit NoScript und Adblock einzusetzen, wie man es beim Firefox per Plugin tun kann. Diese Ausrede lasse ich nur bedingt zu. Anstelle von Adblock setze ich zum Beispiel Proxomitron ein, andere Möglichkeiten sind Bfilter und Privoxy. Das sind alles drei sehr mächtige Filter. Wenn man erstmal entdeckt hat, was diese leisten können, hat man für Adblock nur noch ein kleines Lächeln über. Was NoScript angeht, hat Opera wunderbar eine interne Möglichkeit geschaffen, ohne aktiviertem Javascript zu surfen, dieses aber per Whitelist für vertrauensvolle Seiten zuzulassen. […]

  6. dakira sagt:

    Zum Thema ueberfluessiges Gedoens: Das schoene ist ja, dass Opera dadurch nicht langsamer oder fetter wird. Ich habe mich z.B. auch sehr geaergert, als sie den IRC client eingebaut haben. Mittlerweile ist es der einzige, den ich nutze (bin kein IRC-Poweruser). Will sagen: Die torrent-funktion koennte evtl. irgendwann noch nuetzlich werden.

    Wenn ich meine Eltern nehme.. die haben keine Ahnung von bittorrent und dass man da nen extra client braucht. Die klicken in ihrem Opera auf den Link und los gehts..

    Die Widgets sind allerdings echt ne bittere Pille. Kann man ja zum Glueck auch deaktivieren. Und nach Aussagen der Entwickler wird aus den libraries auch nix in den Speicher geladen, wenn die Funktion nicht genutzt wird (gleiches gilt fuer Chat und Mail)..

  7. […] Golem Opera 9.5 (Kestrel) Opera spread the World — Firefox? Kann man das essen? […]

  8. core sagt:

    Der Fuchs mag ja schöne Addons haben aber ist der langsamste Browser der Welt 😉

  9. Annika sagt:

    Ich bevorzuge auch mittlerweile den Opera. Firefox ist lahm und neigt dazu, sich gerne mal aufzuhängen (naja unter Linux seltener, aber langsam ist er auch da). Außerdem lassen einen einige bekannt werdende Exploits schon nachdenklich werden.
    Ich vermisse einige lustige Extensions, aber essentiell ist das nicht.
    Adblock und sowas nutze ich ohnehin nicht, mich nerven irgendwelche Scripts, die jedes zweite Fenster blocken, weit mehr als Werbepopups, die ich ohnehin nur ignoriere. Ich besuche aber auch selten Seiten, wo es viel davon gibt.
    Zu Konqueror… also meine Erfahrung ist, dass der nichtmal Webmail richtig darstellt…

  10. […] das was ich mir wünsche und Yahoo mag ich auch nicht. Interessant ist ja auch die Lösung des ÜberBrowsers Opera: Entweder gibt es gar keine Startseite und stattdessen werden immer die Seiten geöffnet, die […]

RSS-Feed abonnieren