OpenBSD «Blob» v3.9 erschienen

Das sicherste Betriebssystem ist in einer neuen Version erschienen, bringt zahlreiche Neuerungen mit wie z.B. besseren ACPI-Support als auch Kritik in Form des Namens «Blob» (aka binary blobs/Treiber in binärer Form).

OpenBSD emphasizes security. It also emphasizes openness. All the code is there for all to see. Blobs are vendor-compiled binary drivers without any source code. Hardware makers like them because they obscure the details of how to make their hardware work. They hide bugs and workarounds for bugs. Newer versions of blobs can weaken support for older hardware and motivate people to buy new hardware.

OpenBSD ist ein 4.4 BSD–basiertes Unix–ähnliches Betriebssystem, welches unter der BSD-Lizenz frei verfügbar ist. Es wurde 1994 durch Theo de Raadt von NetBSD, dem ersten BSD-basierten quelloffenen (Open-Source-) Betriebssystem, abgespalten. OpenBSD ist bekannt für das Beharren seiner Entwickler auf Quelloffenheit, freier Dokumentation, kompromissloser Stellung gegenüber Software-Lizenzen, Fokus auf Computersicherheit und Korrektheit von Quellcode. Beim Logo, bzw. Maskottchen des Projekts handelt es sich um Puffy, einen Kugelfisch.

Wikipedia.de

RSS-Feed abonnieren