One year ago

F!XMBR Style 1.0

F!XMBR 1.0 — erster Style auf Stucco-Basis

Just another boring Blog

- das waren vor genau einem Jahr die ersten Worte auf diesem Blog.

Happy Birthday F!XMBR

Die Zeit vergeht verdammt schnell, und was haben wir nicht alles erlebt. Schon früh haben wir die Leser auf dem Laufenden gehalten, was hier unter der Motorhaube los ist. Und nur einen Monat nach Eröffnung wurde ein neues Style vorgestellt.

F!XMBR 1.5 Style

F!XMBR 1.5 — zweiter Style auf NoLimits-Basis

Unser Server indes hatte ab und zu mal Schluckauf — lief aber eigentlich immer rund, was nicht wirklich an uns lag, sondern an unserem Hoster — Ein Dank nochmal an dieser Stelle. Schon früh fanden uns die Spammer — schneller als so manche Kollegen und Leser. 😀

Unsere eingesetzten Captchas waren nicht wirklich prickelnd, aber wir haben andere Methoden gefunden, die Spammer auszusperren — noch. Aber wir haben noch ein paar Pfeile im Köcher, sollten sie wiederkommen. Erinnert sich noch wer? F!XMBR kann man sogar per Mail abonnieren. Einmal am Tag, gegen Mittag kommt dann der RSS-Feed ins eMail-Postfach. Ganz nett, und sei es nur zum überprüfen, ob auch alles okay ist. Web 2.0-Gedöns ist natürlich auch bei uns zu finden — schon die kleinen Icons — unter jedem Beitrag — hatten wir früh eingebaut — nur die Digger drüben in den Staaten mögen uns nicht — raus mit digg.com. 😀

Einmal war es Spaß — eine Abmahnung per Mail, mittlerweile versteht man sich, kämpft man doch für die selbe Sache. Beim zweiten Mal war es kein Spaß — gute 750,- Euro sollte die Rechnung lauten für 2 Worte. Durch Absprache mit der Gegenseite wurde die Rechnung gedrückt, aber auch die Abmachnung getroffen, nichts weiter verlauten zu lassen. So sei es. 😉

Nach der Abmahnung per Mail ging es gleich zum nächsten Kampf über — die zweite Runde gegen den Spam wurde eingeläutet. In der Runde haben wir Maßnahmen getroffen, welche heute noch teilweise zum Einsatz kommen. Euphorisch von den nicht wenigen Lesern schon in der Mitte letzten Jahres, forderte ich: Nun seid Ihr Leser gefragt — bis heute kein Kommentar auf den Artikel, das ist doch mal fein. 😀

Ausprobiert haben wir (technisch) viel — Spielereien nannten es die einen, neue Spielereien die anderen. 😀 Aber auch verschiedene Druckversionen oder mit Ajax wurde herumexperimentiert — um dann festzustellen, Ajax ist langweilig. 😀 Die eine oder andere Statistik haben wir ausprobiert. Auf so einen externen Blödsinn wie Blogcounter oder Blogscout stehen wir nicht wirklich, und so kamen bei uns eigene Sachen im Einsatz wie Webreflow, Gedöns, was aber auch nicht mehr läuft — einzig die Semmelstatz laufen um ein wenig den Überblick zu behalten.

Über die guten, alten Zeiten haben wir auch geredet — das Desert Inn. Gott sei seiner armen Seele gnädig. Und ganz ehrlich: So manches Mal denke ich, wir hätten 2003 nicht das Desert Inn gründen sollen, Foren sind einfach tot — wir hätten gleich anfangen sollen zu bloggen. Dann wären wir heute ein Stück weiter. 😉

Desert Inn Blog
Desert Inn — Das Erlebnis-Blog

Desert Inn 2.x
Desert Inn — Das Erlebnis-Forum 2.x

Desert Inn 3.x
Desert Inn — Das Erlebnis-Forum 3.x

Ein jeder Blogger kennt das: Das Textfeld ist weiß, und füllt sich nicht wirklich — manche Blogger schreiben dann ganz kreativ, dass sie zur Zeit keine Idee haben, bei uns werden Urlaubsanträge gestellt. Am Server haben wir eigentlich kontinuierlich geschraubt, ebenso viel optimiert — manchmal war durch ein Plugin der Wurm drin, oft war aus einfach nur das Ausprobieren.

Das erste halbe Jahr funktionierten hin zu F!XMBR keine Pingbacks — beschwert hat sich keiner, und bis dahin empfand ich die auch nicht so wichtig. Nun laufen sie, und das ist auch gut so — und so nebenbei gab es hybsche URLs. 😀 Eine Download-Sektion hatten wir auch mal — gesammelte CC-Werke auf Rapidshare, dann auf F!XMBR, das war alles aber nichts halbes und nichts ganzes, nun verlinken wir zum Free Music Pool — klasse das. Aber Spaß war nicht immer alles — die Datenkraken waren ein häufig angesprochenes Thema, nicht nur RL gibt es sie, auch im Web 2.0 treiben sie sich rum — schlimm, ganz schlimm.

Ob es an der Datenkrake liegt, ist nicht überliefert, jedenfalls stand F!XMBR eines Tages unter Terrorverdacht — welcher sogar vom deutschen Bundestag bestätigt wurde. Unter unseren Lesern sind natürlich auch Kritiker dabei, das muss nichts schlimmes sein, jedoch sollten sie fundiert kritisieren, sonst mutieren wir ganz schnell zu zwei arroganten Arschlöchern.

Die Blogosphäre, ein mehr oder weniger rotes Tuch für Oli, ich sehe es ein wenig entspannter — erst wenn die Schublade aufgezogen wird, und von Euch, etc. pp. gesprochen wird, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Die Blogosphäre, das hat Oli mal fein zusammengefasst.

Zu StudiVZ mag ich kaum noch was sagen — man kann nur mit dem Kopf schütteln. Sollte aber jemals ein Kind aus meiner nahen Verwandschaft sich bei SchülerVZ registrieren, dann heißt es: We are back. Das werde ich zu verhindern wissen. 😉

SPIEGEL-Verlinkung

Heise-Verlinkung

Golem-Verlinkung

Die teilweise von den Ich schau einmal vorbei und komme nie wieder-Leser während der StudiVZ-Debatte von diesen Herrschaften auf BILD-Niveau geführte Diskussion erforderte so manche Reaktion von uns. Manchmal war Sensibilisierung gefragt — manchmal musste direkt gesagt werden, dass es hier unsere Meinung ist, und keine objektive Tanzveranstaltung. Dass ausgerechnet mal unsere Textbausteine bei Telepolis landen würden, damit war auch nicht zu rechnen, aber auch so eine Verlinkung ist fein.

Telepolis-Verlinkung

Und auch dass wir politisch eher links stehen, ist kein Geheimnis. Das lockt natürlich auch die Menschen an, die gerne stramm stehen und gerne konservativ daherkommen. Braune Suppe gibts hier nicht, auch nicht unter dem Deckmantel konservativ. 😉

Das neue Jahr begann mit einer großen Aufregung. Wir wurden geheist. 😀

Heise-Verlinkung 2

Ich traue es mich kaum zu schreiben, aber der meistgelesene Artikel ist der um Britney und ihre Möse. Man glaubt gar nicht, wieviele Menschen da heute noch über Mama Google reinstolpern. Gehen wir schnell zu einem anderen Thema über. Der Einstieg F!XMBRs in die Deutschen Blogcharts — ich gebe gerne zu, die einzigen Charts, die ich mir anschaue, trotz manch negativer Begleiterscheinung. Es hat mich schon ein wenig stolz gemacht. :)

Seit kurzer Zeit bieten wir neben all den anderen Kleinigkeiten F!XMBR im Fullfeed an — unsere Leser haben gemeckert, und so haben wir uns den Wünschen gebeugt.

Das war ein Jahr F!XMBR intern — ein paar nackte Zahlen:

  • 1.834 Artikel
  • 5,03 Artikel pro Tag
  • 8.043 Kommentare
  • 22,10 Kommentare pro Tag
  • 365 Tage online
  • 965 verschiedene Kommentierer

Zum Schluß dieses kleinen Statistik-Gedöns, die meiskommentierten Artikel:

  1. Karrierekiller StudiVZ (172 Kommentare)
  2. Googleauffüllungsartikel (95 Kommentare)
  3. Fotografiert nicht Kai Diekmann! (93 Kommentare)
  4. Der Fair-Use– und der Opensource-Gedanke in Deutschland — eine Utopie? (48 Kommentare)
  5. 6MNR (47 Kommentare)
  6. Demokratiespiele (47 Kommentare)
  7. Post von der GEMA (41 Kommentare)
  8. Die vierte Gewalt und die Demokratie (40 Kommentare)
  9. Du bist korrupt, Deutschland! (39 Kommentare)
  10. Justizskandal? Hamburger Gericht bejaht Kompletthaftung für Webseitenbetreiber (39 Kommentare)

Zum Schluß kann man nur Danke sagen — an die Leser, an Oli. Es macht Spaß mit Euch, wir lernen jeden Tag dazu. Wir haben F!XMBR in einer Zeit eröffnet, in der Blogs fast schon wieder zum Mainstream gehören — alt eingesessen, besonders die Deutschen Blogcharts. Wir kannten in der Blogosphäre niemanden — auf der anderen Seite kannte uns ebenso niemand. Das, was wir erreicht haben, ist ganz einfach sensationell — und wer glaubt, wir würden uns nun ein wenig ausruhen, der irrt. *fg*

Wir sind und bleiben die Alten — wir hoffen, weiterhin mit Euch zusammen hier unseren Spaß zu haben, Informationen auszutauschen, einfach zu entspannen, bei unser aller liebstes Hobby, dem Internet, dem Blogging.

Let’s do it. :)

,

23 Antworten zu “One year ago”

  1. Falk sagt:

    Nun muss ich zweimal Geburtstag feiern. Aber *prost* 😉

  2. Chris sagt:

    Prösterchen… 😮

  3. Oliver sagt:

    Jetzt denken erst recht alle wir sind auf nem Egotrip, weil wir derartiges schon nach einem Jahr machen. Und das alles nur wegen der paar 1000 Hitz pro Tag und so nem Blogchart-Gedöns und [bitte ausfüllen] … man Chris 😀

  4. Chris sagt:

    Mir hat man neulich schon geschrieben, das — Achtung, alle Mann und natürlich auch die Frauen 😀 festhalten — uns würde das A-Blogging zu Kopf steigen… 😀

    Hab ich was verpasst? 😀

    Die Leute haben Vorstellungen… 😉

    Wir sind vom A-Blogging soweit entfernt wie manche Dialer-Kumpel vom RL… *fg*

  5. Oliver sagt:

    Ja von dieser Mail hatte ich auch gehört, aber das solltest du doch nicht erwähnen, das uns schon andere so nennen. Da ist es ja nun kein Egotrip mehr und ich hab nichts mehr zum bashen *g*

  6. Chris sagt:

    Heute wird nicht gebasht… 😀

    Lass die anderen doch in der Hölle fabulieren… 😉

  7. Oliver sagt:

    … schmoren, nicht fabulieren *g*

  8. Chris sagt:

    Ich wusste, da war was, ehrlich… 😀

  9. kobalt sagt:

    Glückwunsch.

  10. phoibos sagt:

    na dann prost junx! :) freut mich, dass fixmbr so erfolgreich ist, auch wenn ich immer mal wieder dem desert inn nachtrauere. dieses tolle sanddesign *schnief* und der kamelarsch, den damals ein cabal mich ab und wann anblöken ließ… ejal, ist vorbei. lasst uns trinken und fröhlich sein, denn wir haben einen jahrgang zu feiern!

  11. Xyzet sagt:

    glyckswunsch fürs nächste, vom ansonsten nur mitlesenden.

  12. Lawe sagt:

    Glühstrumpf die Damen und Herren :-p
    Ich erninnere mich da noch zu Gut beim Dessert-Inn an die Spielhalle *g*

  13. Simbarto sagt:

    Ihr habt einem das Bloggen schmackhaft gemacht und (Achtung Schleim) es auf eine andere Ebene gebracht.
    Chris, ich habe Dich verflucht als du das Desert Inn dichtgemacht hast und jetzt bin ich echt froh, dass es so gekommen ist.
    Was bleibt noch zu sagen?
    Na ja.
    Einfach weitermachen!

  14. taffit sagt:

    Weiter so, jetzt nur keine Müdigkeit vorschützen, immer volle Attacke 😉
    Alles Gute an eines der wenigen «ich-les-euch-täglich»-Blogs…

  15. Martin sagt:

    Von mir auch Glückwünsche und: weiter so! Gerade die Tatsache, dass ihr offensichtlich das Hirn einschaltet bevor ihr einen Beitrag verfasst, macht dieses Blog in meinen Augen lesenswert.

  16. maloXP sagt:

    Allet Jute ooch von hia. Een Jah’ oll und keen bißchen weise, det lobick mir.

  17. […] Blog kann jetzt schon laufen, man räume also besser die erreichbaren Regale […]

  18. Prospero sagt:

    Skoll! Auf ein weiteres Jahr mit euch — vom letzten habe ich ja nur wenig mitbekommen… :-)
    Ad Astra

  19. Chris sagt:

    Danke Euch allen. :)

    @Prospero: Dein erster Kommentar… 😀

  20. Grainger sagt:

    Glückwünsche!

    Die Zeit ist schnell vergangen, kommt mir gar nicht so vor als sei es schon ein Jahr her.

  21. Hansi Schnier sagt:

    Ist das schon ein Jahr her? Oje, wie die Zeit vergeht. Blogs sind mir durch Fixmbr nicht symphatischer geworden, bestenfalls kann ich sagen, dass es mich soweit gebracht hat zu sagen, dass man diese Manie nicht mehr ignorieren kann. :) Ist ja schon was, oder?

  22. Sammy sagt:

    Normalerweise schreibt man jetzt «weiter so» und erläutert dann nochmal was man so gut an betreffender Website findet.

    Aber das passt hier nicht. Denn hier kann ich einfach schreiben, macht so weiter wie ihr es für richtig haltet und fertig, denn eure Konsequenz ist wirklich bemerkenswert.

    Herzlichen Glückwunsch. :)

  23. spiefelwuetz sagt:

    Herzlichen Glückwunsch und weiter so, verbunden mit der Hoffnung, daß Ihr mindestens so alt werdet, wie manch andere Blogs heute schon aussehen.
    Sagt ein Blogfreier.

RSS-Feed abonnieren