omfg — noch mehr DRM

Anstatt endlich zur, wenn auch späten, Einsicht zu gelangen: wir können nichts nachhaltig schützen, allenfalls Kunden verärgern und Cracker mit nem netten Wochenende versorgen, geht man den anderen Weg und blockt weiter. Dieses mal mit noch sichererem DRM für Blu-Ray, BD+. Da wird virtualisiert, der Sandkasten auf dem Player eingerichtet, was die Preise wohl noch steigen lassen wird.

Der beste Schutz im Moment, vor der Anschaffung derartiger Technik, ist jedoch der hohe Preis, sowie das offene Ende, wer denn nun das Rennen macht, Blu-Ray oder HD-DVD. Unter den early adoptern wird man wohl nur Leute finden die ohnehin mit großem Plasma-Display etc. um sich werfen, Otto-Normal-Bürger hat dieses mal nicht den aha-Effekt, wie beim Umstieg von VHS auf DVD. Auch hier mein Tipp an die Industrie, geht endlich Pleite, mit euch ist nichts mehr anzufangen …

golem

Eine Antwort zu “omfg — noch mehr DRM”

  1. Grainger sagt:

    Ich kann mich noch an die Konkurrenzsitaution zwischen den Videosystem Betamax, VHS und (später) Video 2000 erinnern.

    Nochmal kaufe ich mir kein Gerät für ein Schweinegeld bevor keine verbindlichen Standards definiert sind.

RSS-Feed abonnieren