ohne Worte

Hartz-IV-Nachbarn können Grund für Mietminderung sein

SPON

Den Mietern des Hauses — darunter auch Ärzte, Steuerberater und eine Versicherung — war ein exklusives Ambiente im Haus versprochen worden und weils dann nicht mehr paßte gingen die hochnoblen Herrschaften klagen. Schließlich hat man ja bezahlt, um solch ein Elend nicht zu sehen. Na danke … da bleiben einem die Worte weg.

3 Antworten zu “ohne Worte”

  1. kobalt sagt:

    Sollte dann nicht auch HARTZ IV selbst Grund genug für eine Mietminderung sein?

  2. spiefelwuetz sagt:

    Nach plärrenden Kindern und Haustieren endlich mal wieder ein plausibles Mietminderungs-Argument!

  3. Grainger sagt:

    Es gab auch schon Leute, die ihren Reiseveranstalter verklagt haben weil ein Ehepaar mit schwerst behindertem Kind im gleichen Hotel war und sie sich durch den Anblick in belästigt und in ihrer Erholung gestört fühlten.

    Vermutlich alles das Gleiche antisoziale Gesockse.

RSS-Feed abonnieren