oh behave …

StarForce Technologies gab bekannt, dass der StarForce FrontLine Treiber 4.0 das Zertifizierungsprogramm ?Designed for Windows XP? bestanden hat. Der StarForce-Treiber ist ein Low-Level-Treiber, der die Bestimmung des Kopierschutzsystems erlaubt und gewährleistet, dass nur Original-Versionen von StarForce geschützten Spielen abgespielt werden können.
Computerbase.de

Na das freut uns aber, hat das ganze jetzt doch das redmondsche Gütesiegel inne, thumbs up an Microsoft :)
In Die Mär vom Kopierschutz gab Chris schon seine Meinung zum Besten, die ich voll und ganze unterstütze. So kann man sich denn hier auch jeden weiteren Kommentar sparen.

3 Antworten zu “oh behave …”

  1. Chris sagt:

    Der Starforce-Kopierschutz nun mit Microsoft Gütesiegel — manche Geschichten schreibt nur das Leben selbst… 😀

  2. Falk sagt:

    Hey, nichts gegen Realsatire — die find ich toll 😀

  3. Grainger sagt:

    Ich kaufe weder Audio-CDs, DVDs noch Spiele, deren Koperischutzmechanismus mir mit Rootkit-(ähnlichen)-Funktionen daher kommt.

    Starforce wäre dabei tendenziell ja kein Problem, schließlich habe ich ein Image meines «sauberen» Systems, ich könnte also nachdme ich ein Starforce-verseuchtes Spiel durchgespielt habe, einfach mein Image restoren und weg ist der Dreck.

    Mir geht es aber ums Prinzip und deshalb mache ich von meinem Recht des Konsumverzichtes Gebrauch. Würden das mehr der Leute machen, die sich über solche Kopierschutzmechanismen aufregen, wäre das Thema vermutlich längst vom Tisch.

    Spellforce 2 beispielsweise hätte mich durchaus interessiert, aber man musste in Deutschland ja selbst für die Demo unbedingt Starforce als Kopierschutz wählen (für den Vertrieb in anderen Ländern hat man sich seltsamerweise für einen anderen und weniger umstrittenen Koperschutz entschieden).

    Was solls!

    Ist ja nicht so das ich sonst nicht wüßte wofür ich mein Geld ausgeben soll 😀

RSS-Feed abonnieren