ofenfrische UNIX Bits vom feinsten

Auch heute gibts bei lausigen 6° da draußen, im Oktober(!), ofenfrische UNIX Bits vom feinsten. Den Auftakt macht, Meine OpenBSD Live-CD, dort findet man eine knapp 60Mb große, auf OpenBSD 4.2 basierende, LiveCD. Diese kommt ohne X aus und ist auch mehr als Rettungs-Medium gedacht, denn Knoppix Pendat. Als weiterer Tipp muß die Seite selbst auch gleich noch einmal herhalten, man findet dort auch Tipps für Linux Umsteiger, sowie Dinge wie OpenBSD auf Latops oder wie man eine eigene OpenBSD LiveCD erstellt — es lohnt sich also mal reinzuschauen.

Weiter gehts mit NetBSD, hier hat Hubert Feyrer ein neues ISO-Image zusammengestellt, das nicht nur also nötige für die Installation eines NetBSD 4.0 RC3 bietet, sondern auch zusätzlich essentielle Tools für den Start in eine Desktop-Umgebung.

Dann noch ein kleiner Ausrutscher, aber für Anfänger in unixoiden Gefilden nicht uninteressant: openSuse 10.3. Man kann es bashen bis zum umfallen und inzwischen ist es wohl in das Reich der Legenden eingegangen, wie so mancher infantile Windows-bash, aber dennoch ist dieses System nach vielen Jahren Erfahrung meinerseits imho noch am besten geeignet für Anfänger. Aufsteigen kann man immer noch, erst einmal UNIX-Luft schnuppern und nicht gleich gefrustet von wanna-be Einsteiger-Distros davonrennen 😉

Und last not least, chruetertee.ch ist immer einen Tipp wert. Dieser Blog beschäftigt sich primär mit *BSD, aber natürlich wird auch der eine oder andere Tipp eventuell für Linux nützlich sein :-)

RSS-Feed abonnieren