obsequium amicos, veritas odium parit*

Wir hier, Chris und ich, wir sind arrogante Arschlöcher. Warum? Nun wir machen das ganze hier zum Spaß, auch weil wir mitunter nebenher informieren wollen, da gibts Meinung pur von uns. Wir erwarten ganz dreist Quellenkritik, das Lesen der zitierten Quellen gehört dazu, deshalb nennen wir diese und meist noch drüber hinaus ein paar mehr — im Gegensatz zu den etablierten Medien.

Tippseln wir hier unsere Meinung nieder, fußt der entsprechende aktuelle Artikel meist auch auf anderen zuvor, der rote Faden dürfte immer erkennbar sein. Möchte man also das Rad nicht jedes mal von erfinden, so geht man ganz einfach doll dreist davon aus, das zumindest ein paar dieser Artikel zuvor gelesen wurden.

I know, das ist teils viel Arbeit, aber man muß es auch nicht lesen, haßt man denn diese Arbeit. Und ja, wir können auch mit Kritik umgehen, falls denn diese fundiert daher kommt und man irgendwo ausmachen kann, das der Kritiker wenigstens grob die behandelte Materie überflogen hat. Warum? Nun auch das ist logisch, weil sonst einzig ein verbaler Schlagabtausch erfolgt, jedoch ohne tatsächliche Basis — der Konsens ist ergo letztendlich nicht vorhanden, außer massivem Ärger. Und ehrlich, darauf haben wir und jeder vernünftige Mensch sonst wohl auch kein Bock.

Auf diesem Blog erwarten wir auch das man mit einigen Stilmitteln der Ironie, Polemik, Sarkasmus etc. umzugehen vermag, da gehen wir mal einfach davon aus, das wir hier keine Legionen von Smilies benötigen oder spezielle Marker. Denn wie sooft in diesem Blog, folgt auch dies dem erwähnten roten Faden — kennt man ein paar Texte (-> Blog-Archiv), weiß man wie Chris und ich diverse Thematiken anpacken.
Klar wird auch das einigen nicht passen, aber das nennt man dann gemeinhin auch Meinungsverschiedenheit — auf einer guten Basis, eine durchaus gewinnbringende Diskussion. Erfolgt also mal ein recht kurzer Einwurf unsererseits, so setzen wir doch die Kenntnis von ein paar der vorgehenden Artikel voraus.

Einfach, nicht wahr? Nein leider nicht, denn wie sooft springt so mancher Leser, wenn auch recht selten hier, einfach nur auf die Überschrift an, diese triggert etwas bei diesem und schon kommt eine kurzschlußmäßig formulierte Reaktion, recht eindimensional in ihrer Ausdrucksweise als Kommentar gebannt. Das muß nicht sein, wir appelieren da an die Vernunft, zwar sind wir wie schon erwähnt ein wenig arrogant in unserem Anliegen, aber in diesem unserem Lande ist es ja bisher noch jedem vergönnt die freie Wahl zu treffen. Sprich les ich dort und beschäftige ich mich damit eingehender oder geh ich einfach weiter. Draufschauen, hinrotzen und weiterziehen, nein das ist nicht die feine Art und fördert nur böses Blut.

Blogs sind subjektiv, die Medien auch — nur letztere verkaufen sich als objektiv und überparteiisch, wir nicht und auch sonst wohl kein Blog. Da wird unverblümt Meinung gesagt und immer die Quelle bzw. zusätzliche Informationen genannt. Da mag zwar triefende Polemik so manches Mal an der Tagesordnung sein, aber diese ist bei Bedarf auch von jedem via simplen Klick verifizierbar, sofern man denn die Mühe nicht scheut.

Insofern hoffe ich mal auf Verständnis bei unseren geschätzten Lesern :)

*Gefälligkeit schafft Freunde — Offenheit erzeugt Haß

terenz, andria 68

,

4 Antworten zu “obsequium amicos, veritas odium parit*”

  1. Chris sagt:

    Hervorragend ausgedrückt. :)

  2. […] Na ja, ich sichere mich bei nicht so ganz ernstgemeinten Sätzen schon mit einem Smiley ab, man kann wirklich nicht immer davon ausgehen dass Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung offen verstanden wird — nein, davon kann man nicht ausgehen und bevor ich längere Debatten ausfechte mache ichs im Blog zumindest deutlich. Beim FIXMBR aber sollte man schon unterscheiden können wann was gemeint ist. […]

  3. Grainger sagt:

    Gerade Ironie und Zynismus sind ja (um als das was sie sind verstanden zu werden) oft (aber natürlich nicht immer) vom Tonfall, Gestik und Mimik geprägt, das kann in einem Blog oder Forum auch schon mal verkehrt rüber kommen.

    Da ist ein Smilie als Ersatz manchmal hilfreich.

  4. Oli sagt:

    Das ist dann die Arroganz, die einem inne wohnt — viele Bildchen reißen auch nur einen Text auf und wie die Foren lehren, viele schnallen auch das nicht.

RSS-Feed abonnieren