NSA Germany II

Für Schäuble und die CDU ist Sicherheit der tragende Gedanke und die SPD-Spitze relativiert die Bündelung/Verquickung geheimdienstlicher und polizeilicher Aktivitäten mittels eines vereinfachten und somit kostengünstigeren Haushalts. Weil insgesamt verhindert man Redundanz: Es ist nicht zwingend, dass jede abhörberechtigte Behörde ihre eigene Abhör-Infrastruktur unterhält., so der SPD-Abgeordnete Sebastian Edathy. Das man derart argumentiert ist eigentlich nur ob mangelnder Kompetenz in puncto Technik und Geschichte zu erklären. Tritt man also derart in den Vordergrund und ergreift das Wort, sollte man auch zumindest mit den Grundlagen ausstaffiert sein. Hochgedient ist eben nicht alles …

via Golem

2 Antworten zu “NSA Germany II”

  1. corax sagt:

    Wiefelspütz ja auch mal wieder.

  2. Martina sagt:

    Edathy und Wiefelspütz, was ein Wunder!!! :/

    Diese beiden Politiker z.B. gehören garantiert zu der Gruppe, die sich ihren Platz nicht nur über eine Direktwahl sondern auch über einen Listenplatz gesichert haben.

RSS-Feed abonnieren