NoScript deinstalliert [Update]

NoScriptBereits vor einigen Wochen hatte ich das (bisherige) Must-have-Plugin für den Firefox — NoScript — deinstalliert. Ich hatte es eigentlich immer nur im Einsatz, um so einen Dreck wie Google Analytics zu blocken oder halt Flashwerbung. Nun schreitet die Zeit voran, Bewegtbilder, ob man es mag oder nicht, sind fester Bestandteil der Internetkultur geworden, und bei mir ist es mittlerweile so gewesen, dass ich mich selbst mehr beschnitten habe, als dass ich einen Vorteil durch das Plugin gehabt hätte. Adblock Plus mit der Erweiterung des Element Hiding Helper reicht dann auch in Verbindung mit der Filterliste Easy Privacy (Abonnieren) völlig aus, auch wenn manchmal Anpassungen per Hand nötig sind. Das war offensichtlich die richtige Entscheidung, scheinen die Programmierer von NoScript doch nicht ganz koscher zu sein. NoScript hat in den letzten Versionen Adblock Plus ausgehebelt, ja ein Firefox-Plugin, welches unter Datenschutz und Sicherheit geführt wird, blockt das Plugin Adblock Plus. Man mag es kaum glauben. Und warum? Weil die Programmierer von NoScript der Meinung waren, Adblock Plus verringere ihre Einnahmen. Mein erster Gedanke war: Dummbeutel. 😉

Caschy hat mich gerade auf die Geschichte aufmerksam gemacht. Die Folgen sind noch nicht absehbar: Die Macher von Adblock Plus waren selbstverständlich not amused, über NoScript wurde auch fleißig diskutiert, mittlerweile ist (durch den Druck der Community) ein Update von NoScript erschienen, welches Adblock Plus nicht mehr aushebelt — und bei Mozilla wird nach diesem Vorfall darüber nachgedacht, die AGBs zu ändern:

Changes to default home page and search preferences, as well as settings of other installed add-ons, must be related to the core functionality of the add-on. If this relation can be established, you must adhere to the following requirements when making changes to these settings:

  • The add-on description must clearly state what changes the add-on makes.
  • All changes must be ‘opt-in’, meaning the user must take non-default action to enact the change.
  • Ininstalling the add-on restores the user’s original settings if they were changed.
  • These are minimum requirements and not a guarantee that your add-on will be approved.

Was lernen wir daraus? Selbst die vermeintlich Guten sollten regelmäßig hinterfragt werden und die Mozilla-Community funktioniert. Last but not least:

NoScript sucks!

Und wer eine halbwegs vernünftige Alternative zu NoScript sucht, sollte sich Flashblock installieren. Eine sehr gute Alternative zu offensichtlich durchgeknallten Programmieren, die andere Teile des Firefox ohne den User zu Informieren, ausgehebelt haben.

Update: Giorgio Maone, der Programmierer von NoScript, hat sich nun ausführlich geäußert:

Dear Adblock Plus and NoScript Users, Dear Mozilla Community,

I screwed up. Big time.

Not just with Adblock Plus users but with the Mozilla community at large.

I did something extremely wrong, which I will regret forever.

I abused the power and wasted the enormous trust capital gained by the NoScript add-on through the years to prevent Adblock Plus from blocking stuff on four internet domains of mine, without asking an explicit preemptive user consent.

This is absolutely inexcusable. Something I would never conceive again for the life of me.
Please let me apologize first, then briefly explain what happened from a slightly different point of view than Wladimir Palant’s, then apologize again.

Weiterlesen

, , , , , , , , , ,

13 Antworten zu “NoScript deinstalliert [Update]”

  1. wannaberoot sagt:

    Solange ich noch keine Vernünftige alternative Gefunden habe bleibt NoScript eins meiner «Must Have». Nur Flash blockieren reicht für mich einfach nicht aus im heutigen «Web 2.0″.

  2. Anonymous sagt:

    Hatte NoScript auch schon länger deaktiviert weil es mir einfach zu nervig war. Wenn man doch an allen Ecken was aktivieren muss ohne wirklich zu wissen ob es sicher ist.

    Gegen Analytics-Dienste habe ich eh schon immer ABP bzw. Operas Block-Feature benutzt. Die Easy-Privacy-Liste, die ich vor kurzem auch entdeckt habe hilft da auch die kleineren Dienste noch mit abzudecken. Wobei letztere bei mir eh durch automatisch geloeschte Cookies kaum Daten sammeln koennen.

    In Richtung privacy find ich «better privacy» noch ganz gut. Wenn man eh schon FlashBlock drauf hat macht es nicht mehr so viel Sinn, aber wenn man Flash-Gedöns automatisch haben will dann wird man damit wenigstens die Flash-Cookies los. Dom-Storage-deaktivieren geht damit auch ohne auf about:config zu müssen.

  3. AnonymousCoward sagt:

    braucht man NoScript denn ueberhaupt,
    wenn man JavaScript standardmaessig ausgeschaltet hat ?
    Ich schalte javascript und cookies nur dann ein,
    wenn es die Website unbedingt erfordert, und ich es unbedingt sehen will.
    (Deswegen mag ich eigentlich auch Opera lieber, da kann ich
    mit F12 mit einem Tastendruck Cookies, Javascript Plugins aktivieren,
    wenn ich es braucht.…..)

  4. martin sagt:

    richtig be*******n was die da gemacht haben. dabei habe ich freiwillig ABO auf deren site (wie auch auf dieser und anderen die ich gern unterstütze) abgeschaltet.

  5. dakira sagt:

    Da Opera NoScript ja quasi bereits integriert hat, hier meine Loesungen fuer den Rest:

    Ich benutze Opera FlashBlock, was genau wie das Firefox Pendent funktioniert. Zum Werbeblocken benutze ich eine simple .css Datei, die bei mir ohne grosse Veraenderungen seit mehreren Jahren sehr zuverlaessig laeuft.

    Durch die seitenspezifischen Einstellungen, die Opera ermoeglicht, sind bei mir auf bestimmten Seiten permantent alle Erweiterungen aktiviert, auf allen anderen per default ausgeschaltet und bei Bedarf aktivierbar. Je nach Bedarf aendere ich dieses Verhalten gelegendlich.

  6. ori sagt:

    die css datei verhindert aber leider nicht diverse anfragen die dann trotzdem an die server gesendet werden, adblock verhindert das komplette laden der werbung, nicht nur die anzeige. beim opera ist deshalb nur eine hochaktuelle urlfilter.ini ein wirksamer schutz.

  7. Chris sagt:

    Update: Giorgio Maone, der Programmierer von NoScript, hat sich nun ausführlich geäußert — siehe oben…

  8. Markus sagt:

    Ghostery

    Das solltet ihr euch mal ansehen. Block zumindest Google Datenkrake :p .

    Mfg Markus

  9. […] warum mir mehr Werbung angezeigt wurde, obwohl ich AdBlock Plus verwende. Nun habe ich dank fixmbr erfahren das sich NoScript und AdBlock gegenseitig behindern. Darum habe ich nun auch erstmal […]

  10. Victor sagt:

    Nya, ich weiß schon weshalb ich nen Proxy installiert habe. Ist zwar ein zusätzlicher Service, hatte dafür aber noch nie (mehr als 5 Jahre) Probleme.

  11. Stefa sagt:

    @Markus: «Ghostery«
    Hab ich zwar auch installiert, habe es aber so verstanden, dass es nur anzeigt, wovon man verfolgt wird und die Sachen *nicht* blockt.

    Könnte noch was zu meinem Versuch, von ABP zu NoScript zu wechseln, sagen, aber das lass ich mal.

RSS-Feed abonnieren