no SPD

via pantoffelpunk

Die Verfassungsfeinde in spe sind nicht nur unwählbar, sondern auch eine Schande für Demokratie und Freiheit in diesem Land.

, , , , , , , ,

8 Antworten zu “no SPD”

  1. Chris sagt:

    Kann man eigentlich nur hoffen, dass nicht zu viele V-Leute in der SPD arbeiten… 😉

  2. Tobi-Wan sagt:

    Hm. Wenn man Deinen Blog in letzter Zeit so verfolgt, drängt sich der Eindruck auf, die SPD regiert alleine. Und nicht nur das, nein, der Teufel persönlich scheint die Regie im Willy-Brandt-Haus übernommen zu haben. Bitte versteh mich nicht falsch, ich kritisiere das Internet-Zensur-Gesetz ebenso. Aber Deine Einschätzungen werden mir langsam zu einseitig und extrem («Die» SPD ist verfassungsfeindlich? Vergiss den Unterschied zwischen Fraktion und Partei nicht.).

  3. My 0,02 Euro sagt:

    Was ist mit der CDU?

  4. Oliver sagt:

    >Wenn man Deinen Blog in letzter Zeit so verfolgt

    Wenn man diesen so verfolgt, stellt man auch fest dass jene Publikation von zwei Leuten betrieben wird und einer davon lange aktives Mitglied bei jenen Genossen war.

    >Aber Deine Einschätzungen werden mir langsam zu einseitig und extrem

    Wir ergänzen uns eben. Extreme Naivität schlägt uns ebenso fortwährend entgegen, wir können damit leben.

    >Vergiss den Unterschied zwischen Fraktion und Partei nicht.

    Den vergesse ich keineswegs und die Basis dieser Partei ist ebenso ein Haufen Pharisäer.

    >Was ist mit der CDU?

    Ja was ist mit dieser? Die CDU ist und bleibt sich treu seit ihrer Gründung, gibts bei jenen plötzlich Überraschungen — sprich linke Ambitionen?

    Gegenfrage: Was ist mit der Quellenkritik liebe Leser?

    Ihr begnügt euch mit der eierlegenden Wollmilchsau und hofft auf die ultimative Wahrheit? Dumm gelaufen, wir predigen seit Jahren exakt das Gegenteil: Quellenkritik. Wir sollten auch nur eine Quelle der Kritik unter vielen anderen darstellen, nur wenn man dies beherzigt kann man sich auch als mündiger Bürger bezeichnen. Wir bieten hier nur unsere völlig subjektive und somit ehrliche Meinung feil, andere die ihre und zusammengenommen trägt dies zur allgemeinen Meinungsfindung bei. Das Problem liegt also bei euch, keineswegs bei uns.

    Addendum: wir freuen uns ja über Stammleser, aber das entbindet jene nicht von der Eigeninitiative. Weitere interessante Quellen beispielsweise dort und dort — ebenfalls Sozialdemokraten btw.

  5. […] (Grafik von pantoffelpunk, via) […]

  6. […] wie der Rest der deutschen Blogsphere gelobe ich hiermit feierlich den […]

  7. […] aus (z.B. hier, hier, hier oder hier sowie bei Netzpolitik) – bis hin zu der schönen Aktion „No SPD – SPD-Verbot jetzt“. Wir dürfen gespannt sein, wie sich das freie Internet hierzualnde weiter entwickeln wird – […]

RSS-Feed abonnieren