newsloop — online Feeds abgreifen

Okay man wird dort auf der Seite u.a. angehalten, wenns denn gefällt, das ganze z.B. auf dem Blog weiterzuempfehlen, quasi Mund-zu-Mundpropaganda, auch schreibt man mitunter ein paar Blogger an 😉 und hofft auf Resonanz. Ist natürlich so ein Problem bei uns *g*. Aber ich habe mir das ganze dennoch mal angeschaut, da ich gerne solche Dinge nutze um online von anderswo auch zugreifen zu können.

Zuerst einmal bietet newsloop nicht neues oder besonderes, es ist halt ein profaner Newsaggregator mit ein wenig hippem Ajax drin, der sich im Moment auch noch recht flink bewegt im Gegensatz zu seinen großen Brüdern. Allerdings ist man mit 380 User lesen 957 Feeds mit 80902 Beiträgen noch recht bescheiden am Werk. Kommt der große Sturm, so wird es sich zeigen ob man diesem standhalten kann.

newsloop1.jpg

newsloop2.jpg

Selbst Google mit seinem Reader und den gewaltigen Ressourcen dahinter bricht zu gewissen Zeiten schon mal arg ein und Bloglines manchmal gar noch ein wenig heftiger. NewsAlloy wäre auch noch ein bekannter Dienst.

Wobei wir auch schon bei den Platzhirschen wären, mal abgesehen von der deutschen Sprache ergeben sich da wohl keine Vorteile gegenüber diesen. Mitunter harperts auch an der Übersichtlichkeit.

googlereader.jpg

Während Google mit aufklappbaren und (optional) sortierbaren Feeds daherkommt, was die Übersicht ungemein erhöht bei sehr vielen Feeds …

news.jpg

Geht da newsloop den Weg dieser großzügigen Formatierung, was jedenfalls mir zu einem großen Plus an Scrollarbeit gereicht — da wäre zumindest eine Option notwending mit der User je nach Gefallen entscheiden kann.

Ein weiterer störender Punkt wäre für mich, bei Google Reader kann ich die Feedliste unabhängig von den eigentlichen Einträgen der Feeds scrollen, wähle ich einen Feed aus dieser Liste an so werden alle neuen Inhalte angezeigt usw. Bei newsloop funktioniert es ähnlich, jedoch springt man nach dem Anwählen wieder nach oben, da Auswahl und Inhalt statisch sind. Auch hier, das ist bei 500+ Feeds ein leichtes Ärgernis — man muß wieder runterscrollen und den entsprechend nächsten Feed suchen.

Das war es dann eigentlich auch schon, ich habe zwar ein paar Feeds mehr erwischt, die nicht gelesen werden konnten im Gegensatz zu Google Reader oder auch Bloglines aber im großen und ganzen ist die Kompatibilität recht groß. Dabei ging ich den Weg des Imports via OPML bzw. auch manueller Eingabe. Die automatische Feedintegration mittels bloßer Eingabe der Webseite ist übrigens recht gut gelunden nebenbei bemerkt.
Aus diesen genannten Gründen wird es newsloop natürlich sehr schwer haben sich gegen die Platzhirsche zu beaupten, insbesondere gegenüber Google. Letztere bauen massiv ihr Netzwerk im Internet auf und vernetzen auch massivst alle Applikationen untereinander. Das kann natürlich zum Privacy-GAU mutieren, aber auch zu höherem Komfort gereichen. Nebenbei, Google bietet auch https, auch recht nett.

Apropos Privacy-GAU, es ist zwar keiner, allerdings geht vielen Leute genau da das social networking dann doch ein wenig zu weit. Während man bei Google Reader beispielsweise die Option(!) besitzt Feeds öffentlich zu machen, herrscht bei newsloop da ein Automatismus. D.h. die Feeds befinden sich anscheinend danach im Pool ohne das man da einschränken könnte. Finde ich nicht gut, aber auch das nur nebenbei — für das Gros der Feeds dürfte es wohl egal sein.

Was würde ich mir wünschen? Nun mehr Möglichkeiten um das Layout zu beeinflussen, eben wie ich die Feeds dargereicht bekomme — dazu auch eventuell die Privacy-Option. Das Credo ist ja neue Feeds im Pool zu finden bzw. Artikel zu diskutieren — stellt jeder auf privat wäre das wohl diesem Anliegen nicht förderlich. Insofern bleibt leider nur die Option für einige im Zweifelsfall auf diesen Dienst zu verzichten. Werbung kommt augenscheinlich auch (noch) keine zum Zuge, aber was nicht ist kann ja noch werden.

Auf die Beine gestellt wird das ganze anscheinend von zwei Brüdern(?), Alexander & Moritz Schlotterbeck, wie man im Impressum nachlesen kann, zumindest über Moritz Schlotterbeck kann man hier zu einem Jugend forscht Thema etwas finden (ich denke mal das es ob der Adresse die gleiche Person ist, ansonsten sorry).

Last not least, macht einen soliden Eindruck, funktioniert gut, bietet leider kaum Optionalität oder Dinge die sich von den Mitbewerbern abheben. Abgesehen von der Diskussionsfähigkeit, wobei ich mir da aber nicht wirklich sicher bin, da ich solche Funktionalitäten nicht nutze. Bin gespannt was zukünftig draus wird, da gibts auf jeden Fall noch viel zu tun. Der Wissenspool kann eine schöne Sache sein, muß es aber nicht wenn z.B. Spammer die Gunst der Stunde ergreifen oder überhaupt Werbetreibende. Warten wir es also mal ab, viel Glück dabei :)

Eine Antwort zu “newsloop — online Feeds abgreifen”

  1. Oliver sagt:

    Update: nach einigen Tests kanns das nicht sein, da werden einige Feeds (entdeckte ich nur durch Zufall) überhaupt nicht aktualisiert über längere Zeit — andere tun es. Ergo da muß noch recht viel gefeilt werden ..

RSS-Feed abonnieren