Na sowas aber auch: google.de gehört nicht mehr Google

Kein Domain-Engel, der diesmal die URL google.de gerettet hat. Stattdessen ein Hesse — alarm die Hesse kommen mag man nun bei Google Deutschland rufen. google.de scheint den Besitzer gewechselt zu haben. Laut Wortfeld soll der neue Eigentümer ein Unternehmen sein, das auf die Registrierung freigewordener Domains spezialisiert ist. Die Nameserver von Hansenet sind leider noch nicht aktualisiert, deshalb ein Bildzitat von wortfeld.de — deswegen auch ohne Gewähr obwohl die Denic den neuen Besitzer anzeigt:

Google Wortfeld

Dann harren wir doch mal der Dinge, die da kommen — es wird nicht lange dauern, und Google hat rechtmässig die Domain zurück. 😉 Bis dahin: Öfters mal ein Disconnect und in die Eingabeaufforderung:

ipconfig /flushdns

Und dann schauen, ob man dieses Zeitdokument zu sehen bekommt. :)

Nachtrag: Wortfeld dokumentiert zeitlich, wann was passiert ist, also immer mal vorbeischauen. Sie liefern auch gleich das Zitat des Tages: Der Tag, an dem Mirko Nontschew die Startseite von Google Deutschland ersetzte. 😀

Ein Zeitdokument haben wir dann noch:

Google Denic

Nachtrag 2: Wer selbst einmal in den Genuss kommen möchte, Mirko Nontschew auf www.google.de zu sehen, geht wie folgt vor (Windows):

  • Doppelklick auf die Internetverbindung
  • Klick auf Eigenschaften
  • Reiter Netzwerk auswählen
  • Doppelklick auf Internetprotokoll (TCP/IP)

Dort dann folgende DNS-Server verwenden:

  • 82.100.220.131
  • 82.100.221.131

Die Nameserver bestätigen und einen Disconnect durchführen, dann in die Eingabeaufforderung eingeben:

  • ipconfig /flushdns

Wieder ins Internet einwählen und www.google.de eingeben — dann heißt es: Lachen 😀

fixmbr.de

Nachtrag 3: Ungalublich, der Trick mit dem händischen Eintragen der DNS-Server funktioniert leider nicht mehr, jedoch ist immer noch favo als Eigentümer von google.de bei der Denic eingetragen. Heise berichtet hier.

Nachtrag 4: Nun gehört auch lt. Denic alles wieder Google, und Tech-Admins der eigenen Domain sind sie auch wieder. 😀

15 Antworten zu “Na sowas aber auch: google.de gehört nicht mehr Google”

  1. deifl sagt:

    Ein whois auf google.com duerfte auch amuesieren.

    Das interessante jedoch bei einem whois auf google.de offenbart sich jedoch erst auf den zweiten Blick:

    Pcode: 65183

    Hint: Quersumme 😉

  2. Goneo ist schon wieder raus, inzwischen leitet google.de bei aktuellem DNS auf eine Seite auf der man ausgelaufene Domains registrieren kann. Sieht so aus, als wäre da jemand am Werk der zumindestens ein bisschen was vom Domain-Geschäft versteht — und morgen trotzdem ein Riesenproblem hat.

  3. Andi sagt:

    Weltverschwörung :) und dann auch noch an dem heutigen Datum.

  4. Chris sagt:

    @Naldor: Ich habe die Daten nicht umsonst unkenntlich gemacht. Wäre der Datenschutz nicht schon ein gewichtiges Argument, sind es die Nutzungsbedingungen der Denic. 😉

    Darum habe ich Deinen Kommentar gelöscht.

    @Andi: *g*

  5. ole sagt:

    nasowas…wie kann das sein?!
    Da hat wohl jmd. seine Hacking Skills spielen lassen 😀

  6. Chris sagt:

    2 Möglichkeiten: Jemand bei Google hat geschlampt und die Domainverlängerung vergessen. Oder ein unrechtmässiger KK-Antrag, der bei der Denic schlampigerweise durchgewunken wurde. Punkt 1 wird es wohl sein. 😉

  7. ali.k. sagt:

    Wer ohne google.de nicht leben kann, nutzt halt: http://66.249.93.104/ *fg*

  8. Rene Kriest sagt:

    Moin! :)

    Ich denke, daß der Typ mit der Handynummer, die bei Denic hinterlegt ist, heute nacht keinen Spaß hat. 😀

    Ich finds zu geil.

    Bei der Denic schläft alles, und irgend jemand bei Google läuft wohl gerade Amok, bis er morgen früh entlassen wird.

    Auf die hämischen Schlagzeilen der Presse als auch Konkurenz bin ich schon gespannt. 😀

  9. […] Wie just.be schon schreibt, nachts passieren eben die aufregenden Dinge. Heute nacht wechselte der Besitzer der Domain Google.de. F!XMBR bot die letzten Stunde recht aktuelle Infos dazu und bei Turkey Curse findet sich der Whois-Eintrag. Anfragen von heise online blieben bisher unbeantwortet… […]

  10. […] keine kommentare zu’google.de hat den besitzer gewechselt…’ RSS feed fuer kommentare und trackback URI fuer ‘google.de hat den besitzer gewechselt…’   […]

  11. […] Das Thema Google hat uns heute Nacht ja auch begleitet — und ehrlich, es hat Spaß gemacht. Und Während wir das Thema dann schon lange abgehakt hatten, folgten die klassichen Medien. Nachdem die Redakteure aus dem Bett gefallen waren, ein paar Blogger bloggten auch noch die offiziellen Statements war das Thema für die meisten schon ausgelutscht. Mir waren diese wohlgewählten Worte der PR-Fuzzis egal. Wir hatten, wie gesagt, unseren Spaß, die Domain war wieder im Besitz der Google Cooperation, das sollte es gewesen sein. Die offiziellen Verlautbarungen aus dem Hause Google sahen dementsprechend dann auch aus: […]

RSS-Feed abonnieren