Movable Type: primus inter pares?

Zumindest bot es mal viel und kann sich auch heute immer noch behaupten. Movable Type 4.0 ist just erschienen, für lau und natürlich auch mit Gebühr für etwaigen Support. Die Opensource Variante wird demnächst erscheinen, ob der Allmacht von WordPress sah man sich wohl zu diesem Schritt gezwungen, das zumindest ist eine Gute Sache. Das Monokulturen nicht immer das Beste zu bieten haben erfuhr seinerzeit auch schmerzlich Movable Type, als man Spielchen mit den Usern trieb, aber auch WP ist nicht allzuweit davon entfernt. Freedom of choice ist eine gute Sache und dieser Schritt bedeutet auch wiederum einen Schritt näher dieser Wahlmöglichkeiten.

Ich hatte mir das ganze heute morgen mal fernab von F!XMBR auf meinem Server-Trockendock angeschaut und war doch recht erstaunt, wie rund das ganze herüber kommt. Die Installation war wirklich einfach und braucht sich auch nicht hinter WP zu verstecken. Insgesamt gesehen könnte da eine ernstzunehmende Konkurrenz heranwachsen auf dem freien Markt. Ich werde mich demnächst mal näher damit beschäftigen und bin gespannt wie es weitergeht :)

Movable Type

Eine Antwort zu “Movable Type: primus inter pares?”

  1. derhans sagt:

    Muss ich mir mal angucken bei Gelegenheit. WP konnte mich vom ersten Moment an nicht wirklich begeistern, auch wenn ich es nur mal gaaaanz kurz getestet hab.
    Wirklich interessant ist noch serendipity (http://www.s9y.org/), ach ja und irgendwann Ende diesen, mitte nächsten Monats, werd ich meine eigene Blogsoftware fertich haben 😀

RSS-Feed abonnieren