morituri te salutant

Auf .get privacy haben wir das ganze ja in aller Ausführlichkeit dargelegt, deshalb hier nur in aller Kürze — man findet immer Mittel und Wege Demokratie zu unterwanden.

Polizei nein, Verfassungsschutz ja Das Bundesamt für Verfassungsschutz habe «die Befugnis, zur Erfüllung seiner Aufgaben […] auch so genannte Online-Durchsuchungen durchzuführen», heißt es in der am Mittwoch in Berlin veröffentlichten Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der DP.

futurzone.orf

Na dann, wers nun machen darf ist ja eh Jacke wie Hose, Nutznießer wäre ja der Staat, dazu müßte man aber erst einmal wissen wie man das technisch realisieren kann. Um auf den Titel zurückzukommen, der Bundestrojaner wird wohl nie das Licht der Welt erblicken, außer als Hirngespinst einiger Eiferer. Aber der Vater des Gedankens zählt und der heißt eben, alles überwachen … das eigene Volk als möglichen Täter betrachten.

RSS-Feed abonnieren