meine SPD, deine SPD, unser aller SPD …

Schon mal drauf geschaut? Das soziale(!!!) Netzwerk der SPD, tja ich mein wenn schon nicht real, dann versucht man es zumindest virtuell, ne? Man möchte mit der Zeit gehen, Merkel war leider schneller — sorry, und kann auch sogleich der frohen Botschaft des Genossen Beck lauschen mittels eines kurzen Flash Clips. Arbeitswut leitet diesen ein, gefolgt von der kurzen Aufzählung der Ämter und auch die Erklärung warum Internet, alle erreicht man natürlich nicht (mehr) persönlich, drum kann man auf dieser Plattform fragen stellen (so erreicht man wenigstens das Bildungsbürgertum). Du hast die Möglichkeit Dich mit anderen Mitgliedern zu vernetzen, ein Forum zu gründen und mitzudiskutieren, Deinen eigenen Weblog zu führen, Fotos hochzuladen und vieles mehr. Kurzum mime den treuen Parteisoldaten, nerve andere mit der überaus dämlichen Andrede Genosse, verbreite die Heilsbotschaft und spamme nun auch das Netz damit zu. mitentscheiden, mitreden, mitgestalten, die SPD:Vision vom Sozialstaat realistiert mittels Hype und den üblichen Parolen. Virtuell politisieren, ohne Nachhall in der Realität. Aber der hippe Auftritt könnte bei Internet/Technik-affinen Teilen der Bevölkerung aufgehen, schon Merkel verbuchte damit Erfolge (Großmutter erklärt die Politik).

Eine Antwort zu “meine SPD, deine SPD, unser aller SPD …”

  1. nexuslex sagt:

    Genossen,
    warum reißen die gesichtslosen Männlein denn alle den linken Arm hoch?
    Will man da im trüben Osten fischen?
    Und zu den Community Aushänge Models sage ich mal:
    Schwielen an den Händen haben die keine, aber ein blütenweißes Klapprechner

    Und wieder einmal steht er auf dünnem Eis, der Proletarier

    Hoch die Internationale Solidarität

RSS-Feed abonnieren