MBC09 – Nachbetrachtung #4


kurzzz.de | Screenshot

Es gibt Menschen, mit denen man gut zusammenarbeiten kann. Es gibt andere, mit denen man persönlich, menschlich auf einer Wellenlinie liegt. Nicht immer trifft Beides zusammen. Auf der MBC09 fühlte ich mich irgendwie als Alien. Stündlich musste ich mich mehr oder weniger dafür rechtfertigen, dass ich keinen Twitter-Account besitze – zumindest wurde dann akzeptiert, dass ich wenigstens auf Identi.ca mein Unwesen treibe. Gott sei Dank habe ich auf der MB09 einen weiteren Alien1 getroffen – meinen Namensvetter Christian. Es war dann doch irgendwie sehr lustig, wenn Christian gerufen wurde, und zwei Köpfe nach oben schossen. Und wenn dann ein dritter Christian bei uns saß, ging gar nichts mehr. Gibt es eigentlich eine Erhebung, was Vornamen in der Microblogging-Szene angeht? Christian und Oliver sollten ganz vorne mit dabei sein. 😀 Mit Christian lässt sich nicht nur perfekt zusammenarbeiten, es klappt einfach, man hat Spaß und ein gemeinsames Ziel, zudem ist Christian auch privat ein verdammt feiner Kerl. Danke für die Zusammenarbeit und den Spaß, den wir auf der MBC09 hatten. :) Warum ich das alles schreib, wo ich ihm das doch auch bei einem Milchkaffee persönlich sagen kann? Nun, neben dem Hinweis auf sein Blog, möchte ich hier ein spannendes Projekt von Christian vorstellen. Er und – ihr ahnt den Namen schon, den ich nun schreiben werde – Oliver haben kurzzz.de ins Leben gerufen.

Auf kurzzz.de kann jeder seine eigene Kurzgeschichte in 500 Zeichen veröffentlichen. Ich finde das Projekt sehr spannend und unterstützenswert. Entstanden ist kurzzz.de auf dem StartupWeekend – zwei Leute, eine Idee, keine großen Diskussionen, umgesetzt, läuft. Oliver (also unser F!XMBR-Oliver) und ich hätten es nicht besser hinbekommen. 😉 Genau so muss es laufen, so entstehen Legenden, wie zum Beispiel Twitter. Damit kurzzz.de auch eine Erfolgsgeschichte wird, braucht es natürlich Unterstützung. Schaut vorbei. Versucht selbst, eine Geschichte zu veröffentlichen. Macht mit. Zudem sind Christian und Oliver natürlich auch auf Kritik und Verbesserungsvorschläge angewiesen. Gebt den beiden Hinweise, sei es hier in den Kommentaren oder direkt per Mail. Lose Gedankengänge von mir:

  • Der Permalink ist im Moment hinter der Artikelüberschrift verlinkt. Ein Permalink unter der Geschichte wäre gut und würde sofort ins Auge fallen.
  • In der Adresszeile ist der RSS-Feed noch nicht eingebunden, wird aber gefixt, Technik weiß bescheid.
  • Als Lizenz wird die GPL verwendet. Das gefällt nicht jedem Schreiber. Vielleicht sollte man einen Creative-Commons-Baukasten anbieten, so dass jeder Schreiber individuell seine Lizenz angeben kann.
  • ©-Zeichen im Footer. Gibt es in Deutschland nicht. Aber wie sagt Oliver so schön: Kann aber auch nicht schaden.
  • Kommerzielle Links sollten IMHO nicht gestattet werden. Wenn ich die bisherigen 5 Seiten durchblättere, einen Link zu einem Malerbetrieb finde, keine weitere Geschichte des Autors, denke ich mir meinen Teil.
  • Wer sich registriert hat und eine Geschichte veröffentlichen will, muss weiterhin die Rechenaufgabe lösen. IMHO unnötig.

Wie gesagt, ich finde das Projekt sehr spannend. Da kann man durchaus das eine oder andere literarisch veröffentlichen, was auf F!XMBR deplatziert wäre. Zudem gefällt mir der Gedanke, dass dort jeder seine kleine Kurzgeschichte veröffentlichen kann. Man kann sich registrieren, muss es aber auch nicht. Ein wunderbares Ziel und ein erster Schritt wäre es, täglich 1–2 neue Geschichten lesen zu dürfen. Wer macht mit? Die spannendsten, schaurigsten, schönsten Geschichten werden sicherlich in den nächsten Tagen auf F!XMBR Erwähnung finden.

kurzzz.de – nun aber los. Wer jetzt noch nicht klickt, ist selber schuld. 😉

  1. Anm.: Wenn ich Alien schreibe, meine ich das als großes Kompliment. 😀 []

, , , , , , , , , ,

3 Antworten zu “MBC09 – Nachbetrachtung #4”

  1. phoibos sagt:

    moin,

    wie soll man jetzt euch schnuffels alle auseinanderhalten? bin ja total verwirrt… könnt ihr eure namen nicht als bild in der fixmbr-hausschrift einbinden, damit man all die christians und olivers nich durcheinander bekommt?

    ciao
    phoibos

  2. Sammy sagt:

    Eine super Idee. Fällt mir schwer bei 500 Zeichen zu bleiben, aber das Limit zwängt dem Inhalt eine gewisse Kompaktheit auf, die sich nur positiv auswirkt, sofern man nicht in die Oberflächlichkeit abdriftet.

  3. Grindman sagt:

    Sehr interessante Sache. Danke für den Hinweis! :)

RSS-Feed abonnieren