lxquick, datenarme Metasuche

Auf datenspeicherung.de sah ich den Hinweis auf diese Metasuche und auch die Bemerkung bezüglich der damit einhergehenden Datenarmut. Nach 48h werden personelle Daten gelöscht, nun gut auch hier muß man es wohl glauben, aber viel Wahl hat man eh nicht, oder? Auf jeden Fall ist verteiltes Suchen immer noch die imo beste Vermeidung von zentraler Datenlagerung 😀

lxquick

Eine Antwort zu “lxquick, datenarme Metasuche”

  1. Dominik sagt:

    Ebenfalls eine Alternative ist Scroogle, welches als Proxy zwischen dem Suchenden und Google fungiert.
    Scroogle

RSS-Feed abonnieren