Lobbyisten steuern Deutschland

Mehr als 100 Beschäftigte von Unternehmen und Verbänden sitzen in Bundesministerien und arbeiten dort im Zweifelsfall an Projekten, die ihrem Arbeitgeber helfen. Das zeigt die neue Liste einer Anti-Lobby-Organisation — erstmals wird klar, wie umfangreich das Problem ist.

SPON

Nun gut für den Spiegel ist es etwas neues bzw. etwas das jetzt erst wirklich klar wurde, jedenfalls im Sommerloch. Für aufmerksame Beobachter des Politzirkus ist es jedoch keineswegs etwas neues und die Problematik geht auch runter bis auf die Kommunalebene, jeder Gemeinderat kann derartige Seilschaften aufweisen. Da brauchts auch keine Aufdecker, man muß nur hinschauen, ein tatsächliches Geheimnis macht man nicht draus. Die Vorstellung, das dies einzig in den vergangenen fünf Jahren massiv zugenommen hat, bringt einen verharmlosenden Effekt mit sich, da ist mehr, da war immer mehr und das Problem existiert, seit Politik existiert.

Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen.

–Loriot

RSS-Feed abonnieren