lallus.net – und nu?

Wie bekannt, befindet sich die Domain von lallus.net im Moment um Ruhe(zu)stand. Und nein, nun folgt nicht, sie wird verkauft, versteigert, das gesamte Web 2.0 verarscht auf den Arm genommen – nein, eher verschenke ich das gute Stück. Hat irgendwer eine Idee, was man da machen könnte – gerne auch ein Gemeinschaftsprojekt? Die Domain hat das gewisse Etwas – da muss doch was zu machen sein. Hat irgendwer eine Idee und auch Lust und Zeit, diese umzusetzen? *grübelt*

, ,

8 Antworten zu “lallus.net – und nu?”

  1. daim sagt:

    Ich würde Laconica darauf nochmal laufen lassen wollen.

  2. Sebastian sagt:

    Hat mir auch am Besten gefallen. Und irgendwie auch prächtig zu euch gepasst.

  3. Cem sagt:

    Frag doch auf der MBC09 danach. Oder mach dort eine kurze Session dazu.

  4. Chris sagt:

    Lanconica ist nicht mehr drin. Die Ressourcen sind nicht da, personell und vom Wissen her ist es von mir alleine nicht zu packen. Zudem habe ich den Server gerade am letzten Wochenende endgültig gekündigt.

    Ne Session zu einer einfachen Domain muss auch nicht sein. Ich denke, im Moment gibt es noch genug Laconica-Server. Sei es Identi.ca selbst, die Jungs von Bleeper oder auch die Jungs mit dem besten Theme von Linuxoutlaws.net. Und lallus.net als Laconica-Server selbst wurde regelmäsig von einer bescheidenen Anzahl von Usern genutzt — zum Abschied hatte ich noch so weit den Überblick, dass ich jedem einzelnen eine Entschuldigungsmail schreiben konnte.

    Ich brauche was anderes, was neues, was, ach, weiß auch nicht… 😀

  5. phoibos sagt:

    schade eigentlich, lallus.net ist der ideale name für eine kommunikationsplattform (jabber und laconica). besonders mochte ich den gegensatz der begrifflichkeiten laconica und lallus…

    wie wäre es mit einer bloggervz-variante? oder einem assbook — da kann man dann jeden in seine persönliche arschlochliste aufnehmen… oder einem cc-telephonbuch der leute, die ich nicht kenne… sobald man jemanden kennt, streicht man ihn aus dem telephonbuch raus. da kann man dann sehen, wer von niemandem gekannt wird und diese arme sau dann von ihrem leid erlösen…

  6. Daim sagt:

    Ich finde gerade bei der Domain gehört Laconia und Jabber drauf. Über die Ressourcen lässt sich bestimmt was auf der MBC regeln. Bin auch da evtl. könnte man sich kurz zusammensetzen?

  7. Oliver sagt:

    Es hat auch etwas mit Redundanz zu tun, kurzum der Sinn. Der Sinn war beim Jabber-Server vor einigen Jahren gegeben als wir innerhalb des .get privacy-Kontexts den Leuten auch diese Variante des Chattens näher bringen mochten. Der Sinn war weiterhin gegeben später Laconica auszuprobieren: ein Spielzeug halt, auch eine Lernphase für uns beide, etwas Neues kennenlernen. Der Sinn ist auch bei letzterem hinfällig da mehrere große Dienste existieren, die die gestellte Aufgabe mit Bravour erfüllen.
    I know, Redundanz und Oberflächlichkeit ist das Credo von Web 2.0 — aber bitte wir wollten nie etwas verkaufen, sondern nach Möglichkeit einen Bereich ausfüllen — der uns nebenher auch Spaß bereitet.

    Jabber kann sich vor Angeboten kaum retten, mehr fehlt der Wille es einzusetzen und Microblogging bietet mehr oder weniger Web2.0sche Inhaltsleere, Chat oder auch Teaser — mehr jedoch nicht. Dafür langen zwei große Dienste im Prinzip. Um die Domain lallus wäre es natürlich schon recht schade, ich beispielsweise würde es begrüßen wäre denn jemand bereit den Inhalt zu liefern, um den mit dem Begriff einhergehenden Anspruch zu füllen. .get privacy befindet sich beispielsweise inzwischen in guten Händen und wird auch entsprechend gefüllt.

  8. Gedankengeber sagt:

    Macht’s ‘n RSS-Server d’raus.
    Für alle Eure Lieblings-Blogs. :-)
    In ähnlichem Sinne wie LXer.net — eigene Beiträge gemischt mit dem, was ihr aus anderen Blogs für wichtig haltet.

    Ich finde LXer deswegen so gut, weil ich hier an Beiträge komme, wo ich garnicht alle Webseiten kennen kann. Ihr habt den besseren Überblick.

RSS-Feed abonnieren