Laconica 0.6.0 veröffentlicht

@evan heute Laconica 0.6.0 veröffentlicht — Laconica ist die Software, die hinter Identi.ca steckt. Wenn es in diesem Tempo weitergeht — gleichzeitig aber nicht die Bugfixes vergessen werden — bin ich sicher, dass es auf der MBC09 die Frage geben wird, warum noch Twitter. Wobei Bugfixes das Stichwort ist — die sollten in der nächsten Version Vorrang haben. Wir wollen aber mal nicht zu viel meckern — die Software bringt neue Features mit, die den einen oder anderen Twitter-Nutzer, wenn er denn nicht Fanboy ist und nach MS und Apple wieder eine Monokultur gründen will, den Umstieg erleichtern wird. Bilder sagen mehr als tausend Worte:

1. Favoriten

Der Nutzer hat nun die Möglichkeit, einzelne Nachrichten als Favorit abzuspeichern. So kann der eine oder andere Hinweis nicht mehr verloren gehen.

2. Private Nachrichten

Die Nutzer können sich nun untereinander private Nachrichten schicken. Ein kleines PN-System innerhalb der Software. Die privaten Nachrichten werden nicht in der Public Timeline des Nutzers angezeigt, sondern nur im privaten Ordner des Nutzers.

3. Twitter Bridge

Der Wunsch fast aller Nutzer wurde nun auch erfüllt — eine Twitter Bridge. Twitter-Zugangsdaten eingeben und schon werden die Nachrichten auf Identi.ca und Twitter veröffentlicht. Kompabilitätsprobleme gibt es natürlich mit den Replys — mal schauen, was die Zukunft bringt.

4. Einladungen

Und geworben werden kann nun auch. Der Nutzer kann nun Freunde und Bekannte auf Identi.ca und den angeschlossenen Funkhäusern einladen.

Sinnvolle neue Features — wenn auch der Techniker in uns nach mehr Stabilität und Bugfixes schreit… 😀

MBC09 — identi.ca jetzt mit deutlich erweiterten Funktionen (Überblick)
blogulus — neue Features bei identi.ca

,

4 Antworten zu “Laconica 0.6.0 veröffentlicht”

  1. .campino2k sagt:

    Sieht aus, als wenn euer neues Projekt eines dieser angeschlossenen Funkhäuser werden würde…

  2. Oliver sagt:

    Möglich, wir haben diverse Projekte am laufen.

  3. tontechniker sagt:

    Spätestens nach einem Blick in den Code weiß ich schon was ich sicher nicht möchte. Warum kann man nicht mal aus den Fehlern von WordPress lernen? Klassen gemischt mit Globals und normalen Funktionen, völlig unzureichende Absicherung von Eingaben von außen, Mischung von GET und POST Daten. Wenigstens benutzen einen inzwischen wohl stabilen Datenbanktreiber (wobei PEAR auch nicht wirklich zu empfehlen ist).

    Schade eigentlich.

  4. Chris sagt:

    This service uses a Free microblogging tool called Laconica. Laconica is available under the GNU Affero General Public License Version 3.0, a Free Software license for network services.

    Wenn Dich an Evan, mach es besser, helfe mit, hau rein. :)

RSS-Feed abonnieren