Kunstbanausen

©explosm.net

Oh wieviele Gefechte hatte ich da mit Kunsthistorikern, die mich da Banause schimpften in puncto moderner Kunst. Man müsse das wertfrei betrachten, tja und ihrerseits rümpften sie ihre Nase, wenn Kunst der frühen Menschheitsgeschichte zur Sprache kam 😉 😀

4 Antworten zu “Kunstbanausen”

  1. RJ sagt:

    Guck Dir mal die drei Gestalten an und vergleiche sie mit den kolorierten Rechtecken und Kreisen. 😉

  2. Oliver sagt:

    Ja aber jetzt wollen wir hier ja nicht jede Pointe verraten, oder? Aber du darfst dir gerne meine Aussage noch mal durchlesen, diese sagt in etwa das gleiche aus 😉

  3. Grainger sagt:

    Ich bin ja eher kein kritikloser Bewunderer der modernen Kunst, für mich persönlich (und man kann Kunst immer nur persönlich beurteilen, was irgendwelche Kritiker und selbsternannte Sachverständige dazu meinen ist mir sowieso vollkommen egal) ist mindestens 80% dessen, was z.B. auf der documenta so präsentiert wird, einfach nur Müll.

    Ich konnte auch Beuys nie etwas abgewinnen, ein Stuhl vom Sperrmüll mit einem Kilo Fett drauf ist für mich genau das:

    ein Stuhl vom Sperrmüll mit einem Kilo Fett drauf!

    Ich muss da nicht hinein interpretieren, dass das die

    die totale Negativität unseres Universums repräsentieren soll

    (sinngemäßes Zitat von Woody Allen aus Der Stadtneurotiker).

    Ich sage auch nicht, dass alle moderne Kunst keine Kunst sei, aber bei einem nicht unbeträchtlichen Teil davon ist die eigentliche Kunst daran, den Krempel zu verkaufen. 😀

    PS: die Pointe habe ich übrigens auch ohne Wink mit dem Zaunpfahl verstanden, sooo tiefsinnig, das man dafür ein Philosophiestudium bräuchte ist sie nun auch wieder nicht. 😉

  4. Chris sagt:

    ein Stuhl vom Sperrmüll mit einem Kilo Fett drauf ist für mich genau das:

    ein Stuhl vom Sperrmüll mit einem Kilo Fett drauf!

    *grööööhl*

    Danke dafür, das Zitat des Tages… 😀

RSS-Feed abonnieren