Kondome schützen

Auch die Fernbedienung des Wii. Weil im Eifer des Gefechts mal solch eine Fernbedienung flugtechnisch abhanden kommen und den Kopf des Mitspielers treffen kann, bietet Nintendo nun kostenlose Verhüterli dafür an 😀
Ich weiß nicht soll ich lachen oder weinen über heutige Spieler? Na ja Nintendo würde wohl ansonsten irgendwo der ersten Klage entgegensehen. omfg

computerbase


6 Antworten zu “Kondome schützen”

  1. maloXP sagt:

    Hm, es fehlt noch ein Warnhinweis a la Kippenschachteln:

    «Warning, this Nunchuc controller may cause serious harm when thrown at your friend’s head in an inadequate way.»

    😀

  2. Thorsten sagt:

    Na da sprich der Neid der nicht Wii Besitzer/Spieler what ever :). Also ich als Wii Besitzer/Spieler muss sagen das ich es super finde was Nintendo da macht und die Sachen dabei legt bzw. man sie umsonst nachbestellen kann. Schließlich tun die noch was im Gegensatz zu anderen Consolenherstellern. Ob so ein Kondom nun sein muss? Ich weiss ja nicht?!? Schließlich hat man ja schon seine nette Schnüre ums Handgelenk :)

    What ever. Ich finde es gut das Nintendo immer noch an seinen Kunden denkt und was für diesen tut um Ihn immer wieder zu überraschen :)

    Cya folks

  3. Oliver sagt:

    Ja was sollen sie machen, ich lache nicht über Nintendo, mehr über die heutigen Spieler. Und Neid, nein ich denke nicht Spiele bieten mir heute kaum noch was worauf ich neidisch sein könnte und wenn dann würden sie auch nicht auf dem erweiterten Gamecube laufen 😀

  4. Thorsten sagt:

    Erweiterter Gamecube ist sehr geil 😀

    Na ich finde halt gerade die Wii bietet atm am meisten da es einfach ein ganz neues Spielgefühl ist. Aber jedem das seine und mir das meiste 😉

  5. Oliver sagt:

    Hey ich war mal ein großer Fan von Nintento, hatte den ersten Gameboy und war auch faziniert von meinem N64 mit original Silicon Graphics Chipsatz 😀

  6. Grainger sagt:

    Konsolen waren nie mein Ding, meine erste (und letzte) reine Spielkonsole war ein Atari 2600. War übrigens auch das einzige im weitesten Sinne computerähnliche Ding von Atari, das mir je ins Haus kam. 😀

    Dann ein C64 (der den damals verfügbaren Konsolen haushoch überlegen war).

    Und anschließend der obligatorische Amiga 500 bis 2000.

    Zum Schluß dann diverse PCs in leistungsmäßig aufsteigender Reihenfolge (niemals irgendwas mit einem angebissenen Apfel als Logo drauf ;)).

    Ab und an spiele ich auch heute noch gerne, aber das, was ich bisher so an Spieleangeboten für die Wii gesehen habe, reißt mich weder grafisch noch spielerisch besonders vom Hocker.

    Jump & Runs und Sportspiele sind aber auch eher nicht meine Favoriten, ich bevorzuge Strategie– und Aufbauspiele, RPGs (richtige, nicht diesen Krempel á la (World of) Warcraft, Sacred oder Diablo) und hin und wieder einen gepflegten Egoshooter.

    Allerdings komme ich nur noch eher selten zum spielen.

RSS-Feed abonnieren