klein, fein: Puppy Linux

Neben Damnsmalllinux ist auch Puppy Linux fuer seine geringen Hardwareanforderungen bekannt. Ob als Live-CD oder Installation auf Festplatte, USB-Medium und Speicherkarte; Puppy Linux gibt sich auch auf einem 486er mit 128MB RAM zufrieden. Doch die schlanke und erweiterbare Distribution ist nicht nur fuer alte Hardware geeignet. Mit einer guten Hardwarerkennung verhilft Sie auch aktuellen Rechnern zu einer bisher nicht gekannten Geschwindigkeit. Wir sprechen mit dem Entwickler Mark Ulrich ueber Puppy Linux und seinem deutschen Ableger minisys Linux.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Ein weiterer recht interessanter Podcast von Pofacs, welcher mittels des Software-Entwicklers Mark Ulrich in dieses äußerst schlanke Gnu/Linux-System einführt. Puppy-Linux respektive sein deutscher Ableber Minisys-Linux sind nicht nur für alte Systeme geeignet, sondern auch für Systeme die zwar leistungsfähig sein sollen, aber dennoch schlank in der Umsetzung. Puppy-Linux ist eine eigenständige Linux-Distro. Wer übrigens diesen Podcast supporten möchte, denn nicht alles was für lau angeboten wird kommt auch tatsächlich ohne Kosten daher, kann dies mittels Paypal tun. :-)

, ,

RSS-Feed abonnieren