iShareGossip hat ein Problem

isharegossip

Ich gebe zu, ich habe schallend gelacht, als gerade die Meldungen zu iShareGossip.com über meine Timeline flimmerten. Laut übereinstimmenden Medienberichten heißt es, die Seite sei gehackt worden, mit einer eindeutigen Nachricht an die Macher: «Admins, Organisatoren, Moderatoren, meldet euch innerhalb einer Woche bei der Polizei oder wir machen alle Daten öffentlich. Dann können sich die Opfer gleich persönlich bedanken kommen.» Über iShareGossip.net meldeten sich die Macher selbst zu Wort. Die .com-Domain sei gestohlen worden, der Server jedoch nicht betroffen, heißt es. Anonymität ist nicht nur im Internet gut, richtig und notwendig — auch in Deutschland. Seiten wie iShareGossip jedoch, liefern nicht nur den Hardlinern in der Politik jedes Argument, das Ende der Anonymität zu fordern und schließlich auch umzusetzen. Mobbing-Portal ist noch die harmloseste Bezeichnung, die mir zu iShareGossip einfällt. Manchmal liebe ich das Internet… 😀

, , , , , , , , ,

10 Antworten zu “iShareGossip hat ein Problem”

  1. […] (und Hack) des Tages: Die… ähm… Online-Mobbing-Plattform iShareGossip zum anonymen Fertigmachen von anderen M.… […]

  2. Seraphyn sagt:

    Hach,

    im Moment passiert soviel an Hacks, dass ich einfach nicht mehr nachkomme zum Popcorn zu greifen.
    Ich musste auch sehr schmunzeln und erfreue mich der Dinge, welche da noch kommen werden, schaun wir mal gemmütlich zu und mal sehen was die neue Generation Internet alles so macht :)
    Gruss

  3. partizipator sagt:

    diese art seiten funktionieren nur, wenn sie entsprechende reichweite also nutzer haben. habe weniger ein problem mit der seite als damit, dass sie genutzt wird
    ein plattform findet sich immer ob nun über studivz oder facebook.
    wenn man in seiner freizeit schon bruteforce oder andere attaken laufen lässt dann doch lieber auf naziseiten …

  4. hrhrhr sagt:

    den hack von isharedings fand ich auch sehr gut :)
    momentan ist echt sehr viel los in der scene.jeden tag mindestens ein neuer(ok,etwas übertrieben) hack.bin echt gespannt wer als nächstes dran ist.

  5. junior sagt:

    Nein, partizipator, die Seiten funktionieren wegen der Anonymität und weil die Betreiber sie aktiv dafür auslegen, von jämmerlichen Gestalten zum Mobben benutzt zu werden.

  6. iShareGossip

    Statement von einem der Macher bei gulli…

  7. Fischer sagt:

    Hallo,

    hoffen wir nur, dass das keine PR-Aktion von der Seite selber war. Schließlich liest man gerade auf fast jeder Seite davon.

    Grüße vom Bodensee

  8. Erleichtert sagt:

    Klar, die Sache ist nicht legal. Aber moralisch sind die Hacker absolut im Recht, ich wäre froh, die Verantwortlichen ließen sich identifizieren. Die Seite ist wirklich das Letzte.

  9. Basti sagt:

    Aktueller Stand:

    Zitat:
    «Leider können wir nicht ausschliessen, dass die Hacker Gruppe 23timesPi unsere Personendaten ermitteln konnte.
    Daher stehen wir jetzt vor einer Entscheidung: Auf Nummer sicher gehen und sich der Polizei stellen und damit vielleicht straffrei davon kommen
    (ein solches Angebot liegt uns seit längerem vor) oder die Veröffentlichung unserer Personendaten in Kauf nehmen.
    Bei iShareGossip war uns immer der Communitygedanke wichtig, daher überlassen wir diese schwierige Entscheidung der Netzgemeinde.»

    Stellt euch 29884
    Stellt euch nicht 31553

    Ergebnis
    «FREIHEIT!»

    kumindest kein sehr eindeutiges Ergebnis

RSS-Feed abonnieren