INSM (Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft)

Eigentlich wollte ich mir das Thema INSM immer sparen — diese neoliberalen Feudalisten nicht wirklich sozialen Mitmenschen sind die letzten, denen man eine Plattform geben sollte. Wenn man sich deren Wirken anschaut, kommen einem argen Bedenken, ob da alles mit rechten Dingen zugeht, inwieweit unsere noch halbwegs vorhandene Demokratie untergraben werden soll. Nun stolpere ich aber über die ZAF zur Perspektive 2010. Perspektive 2010 hat einen interessanten Referer in den Statistiken gefunden — positionen1.avaris-webdesign.de.

INSM 01 Thumb

Wtf? Was ist das? Perspektive 2010 schreibt:

Zur Erklärung: In der linken Spalte sind wohl Positionen zum Suchbegriff INSM angegeben, rechts daneben ein Punktwert. In der obersten Zeile werden offenbar die Stichtage des Rankings angezeigt.

Hellgrün, dass sind die Guten. Dunkelrot, das sind die Bösen. So lauten die Bewertungsmaßstäbe der INSM. So arbeitet unsere Elite. Simpel, absolut lächerlich und doch — Big Brother lässt grüßen, da kann man erahnen, dass so mancher Plan dem guten Herrn Schäuble zugeflüstert wurde.

Die NachDenkSeiten.de sind dunkelrot, da bin ich ja beruhigt, die (gekauften) Journalisten grün, so lässt sich wunderbar die Welt in Gut und Böse einteilen — wenn es nicht ein erschreckendes Weltbild zeigen würde, könnte man fast drüber lachen. Interessanter Nebenaspekt: Die Seite gehört einem SEO, der nebenbei öffentlich Notizen an die INSM verfasst.

Zum Bundestrojaner hat Oliver mal geschrieben, es ist der Gedanke der zählt. Genau das ist auch hier der Fall. Was uns vielleicht im ersten Moment auflachen lässt, offenbart auf den zweiten Blick eine erschreckende Wirklichkeit. Eine einfache Einteilung der Welt in schwarz und weiß, eine Überwachung, die wohl online ihres Gleichen sucht, und die Ausführung wie alles andere unserer Elite, ich verwende da einfach mal den Untertitel von Albrecht Müllers Machtwahn:

Wie uns eine mittelmäßige Führungselite zugrunde richtet.

Und damit sich die Seite auch für die INSM lohnt 😀 hier ein paar Links von deren eigener Seite:

Ich fass das nicht. Zum Abschluß ein Zitat von Perspektive 2010:

Beunruhigend finde ich, wie die INSM ihre Fangarme immer weiter ausstreckt und über Sites wie wassollwerden.de oder wirtschaftundschule.de auch schon Schüler und Jugendliche mit ihrer neoliberalen Scheisse abfüllt. Denn die Lehrer prüfen häufig nicht, woher sie ihre Unterrichtsmaterialien beziehen, egal ob dahinter die INSM oder Media Smart steckt. Gleichzeitig dehnt die INSM ihre Propaganda auf Themen wie Gesundheit und Bildung aus oder versucht über Projekte wie vision-d.de weiter unters Volk zu bringen. Diese Entwicklung kann, nein, muss als bedenklich eingestuft werden. Ich bezeichne dies als einen Kampf des Kapitals gegen die Demokratie, was auch zutreffend sein dürfte.

Dem ist nichts hinzuzufügen.

19 Antworten zu “INSM (Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft)”

  1. Chris sagt:

    [Oliver] ich hätte noch gelb ins ranking reingebracht, so halt wie bei obst — kann man noch essen, aber man darf nicht zulange warten *g*

    [Chris] dann wirds ja ne ampel 😀

    [Oliver] und schwupps haben wir nen neues buzzword für die fuzzis, ampel-ranking *g*

  2. Oliver sagt:

    Mmmh aber bei den Ausmaßen könnte solch ein Ranking rein optisch vielleicht Epilepsie auslösen? *g*

    Man wat für ein Schmarrn, ich finds schon immer spannend mit was man alles Geld verdienen kann — da werd ich richtig neidisch :)

  3. Chris sagt:

    Vielleicht sollte man sich bei den Jungs bewerben… *g*

  4. Bernd sagt:

    Hey, kennt ihr diese Bilderrätsel? Man muss lange genug drauf gucken, dann kann man was erkennen — war vor ein paar Jahren mal ‘in’. Jetzt hab ich das verdammte Ding 5 Minuten lang angestarrt und konnte nichts erkennen…

  5. EuRo sagt:

    Wie cool ist das denn?
    Danke Jungs. Ich bin nämlich auch simpel gestrickt. Dieses ewige — erstmal Lesen, Recherchieren, Gegenchecken, Verifizieren, Nachdenken geht einem ganz schön auf den Sack. Und belastet das soziale Umfeld.
    Jetzt hab ich eine Matrix(!), wo ich einfach nachgucken kann — und hey! Der WDR ist böse! Das ist ja nun wieder beruhigend. Das ist nämlich mein Haus und Hof Sender. Schade, Don Alphonso ist nicht drauf, ihr auch nicht und ich schon lange nicht. Aber ich denke wir können beruhigt nen roten Knopp für uns in Anspruch nehmen.
    Hab ich mir in die Linkleiste gelegt. Falls ich mal was nicht so direkt selber einzuordnen weiß. Goldene Zeiten. Hach ja…

  6. Vielleicht sollte man die URLs auswerten und so die Achse der neoliberalen Willigen definieren. Ein bisschen PHP mit DOM und ich habe in wenigen Sekunden eine Liste der INSM-Nachplapperer und derjenigen, die sich noch Kritikfähigkeit erhalten haben. Der WDR steht da übrigens drauf wegen diverser Monitor-Beiträge, unter anderem auch zum Dampfplauderer Oswald Metzger, der auf diesem Wege sein grünes Mandat verwurstet, um bei dieser Propaganda-Agentur zum eigenen handfesten Vorteil auf dem Konto (nennt sich dann «Honorar» für Vorträge) sowas wie Ausgewogenheit vorzutäuschen.

    Die Seiten kann man sich übrigens mit jedem Browser mit «Seite speichern unter» auch problemlos samt aller Grafiken und «Notitzen» runterladen, denn ich denke, sobald die INSM den nächsten Ranking-Durchlauf machen läßt oder Blömeke die Referrer auf sein Ranking-Tool sieht, dürfte da ganz fix ein Verzeichnisschutz erscheinen 😉

    Gruß

    Alex

  7. Chris sagt:

    Gespeichert ist die Seite schon, eine Auswertung die Tage wäre wirklich mal interessant… *g*

  8. 37.6-Blog sagt:

    Der INSM zu Ostern ein Geschenk!…

    Das nenn´ ich ein funktionierendes Netzwerk in Zeiten von ‘Web 2.0´. Perspektive 2010 fällt es zuerst auf, berichtet darüber, Mein-Parteibuch ergänzt das Ganze und bietet gleich den nötigen Service in Gestalt einer umfänglichen Linksammlung zum…

  9. Nun hat er die URL positionen1.avaris-webdesign.de mit einer Autorisierung versehen.
    Frohe Ostern!

  10. Chris sagt:

    *lol*

    Das freut doch, wenn man helfen konnte… 😀

  11. […] dabei sein oder im Ranking vorgerückt sein, denn United Mutations, 37.6-Blog, Mein Parteibuch, FIXMBR, Webdesign Blogschleuder, Alarmschrei, Dauerfeuer Verarsche, Initiative Neuer Rheinischer […]

  12. […] Suchmaschinenoptimierung anbietet, für die INSM erstellt hatte. Bald berichteten auch andere Blogs über den durchaus interessanten Fund und Marcel von Mein Parteibuch war so freundlich, aus den […]

  13. […] er bis 2007 den Lehrstuhl VWL IV — Wirtschaftstheorie inne. Zudem gilt er als Botschafter der INSM (F!XMBR, Perspektive 2010, NachDenkSeiten.de, INSM Watchblog) für das Gesundheitswesen. Wenn Professor […]

  14. […] mit Vegetarier. Mehr Informationen zur Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft gibt es bei F!XMBR, beim INSM-Watchblog, bei Perspektive 2010 und auf NachDenkSeiten.de. Der Oberender ist in dieser […]

  15. […] INSM kann manchmal auch witzig sein, besonders, wenn sie versucht, Zensur und Unterdrückung […]

  16. […] Die bekannteste Organisation, die diesem Welt– und Menschenbild frönt, ist sicherlich die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM). Von vielen in dieser digitalen Welt mehr als kritisiert, und doch — verhält man sich […]

  17. […] dabei sein oder im Ranking vorgerückt sein, denn United Mutations, 37.6-Blog, Mein Parteibuch, FIXMBR, Webdesign Blogschleuder, Alarmschrei, Dauerfeuer Verarsche, Initiative Neuer Rheinischer […]

  18. […] hat Methode. Jörg Schönenborn ist voll auf Linie solcher grandiosen Institutionen wie der INSM — vielleicht hat ja das INSM Watchblog mal die Muße, sich mit diesem Herrn näher zu […]

RSS-Feed abonnieren