inkognito Surfen

geek and poke

Google Chrome kann es, Firefox 3.1 soll es mitbringen, die Rede ist vom anonymen Surfen oder schlicht auf gut Deutsch: der porn-mode 😀

, ,

4 Antworten zu “inkognito Surfen”

  1. Dagger sagt:

    Safari kann das doch auch.

    Für Firefox kann das das Addon Stealther mit einem Mausklick auch ganz gut.

    Diesmal mit Gänsefuß.

  2. Oliver sagt:

    Okay jetzt hast du den Gag nicht verstanden, deinen Link plaziert, redundante Infos geliefert und sogar den Appleschen Rektalbrowser erwähnt. Und weiter? Jetzt bekommst du auch ein paar Hits ab und das wars …

  3. wannaberoot sagt:

    Besser als jedes Überraschungs-Ei! Fehlt nur noch der Link zum großen Browser-Test zu ComputerBild.

  4. superguppi sagt:

    die pointe steht ja direkt unter dem bild, so what?

RSS-Feed abonnieren