in hoc signo vinces

Das sollte eigentlich zum Schlachtruf von Opensource gereichen, oder? Wie man bei ProLinux nachlesen kann ist man da weiter auf dem Vormarsch, mit dieser freien Software. Zwar noch nicht so richtig mit Volldampf, aber Stück für Stück — glaubt man jedenfalls der Studie. Da gibt man sich denn auch betont objektiv, trotz des innewohnenden Jubelfaktors dieser Studie.

Warum aber sind in der Regel alle Studien kontra Opensource aus der Luft gegriffen, völlig absurd oder gar zweifelhafter Herkunft — allgemein gesprochen ohne konkreten Bezug auf ProLinux? Studien pro Opensource lassen entweder die Legion der Jubelperser aufmaschieren oder ernten zumindest verhaltene Zustimmungen. Da verfällt man leicht in eine rein subjektive Darstellung, wenn denn die Studie arg schmeichelt. Da werd ich mich nicht freisprechen von, bedenkenswert ist es aber glaube ich schon 😉

in hoc signo vinces — in diesem Zeichen wirst du siegen

6 Antworten zu “in hoc signo vinces”

  1. Chris sagt:

    Negativstudien sind halt Nestbeschmutzer. Das kennen wir doch auch… 😉

    [Off Topic]

    Hab meinem kleinen Cousin geraten, französich auf dem Gymnasium zu nehmen — anstelle von Latein.

    Wenn er hier bald regelmässig liest, war das vielleicht nicht gut… 😀

    [/Off Topic]

  2. Oliver sagt:

    [real-offtopic]Also ich hätte ihm zu Latein geraten, das bereitet gut auf andere Fremdsprachen vor 😀

    Französisch? omfg — das braucht kein Mensch, nur Franzosen … wir mußten es hier zwangsweise lernen und Englisch setzte erst später ein :D[/real-offtopic]

  3. Chris sagt:

    Er hat sich für Latein entschieden… 😉

  4. Grainger sagt:

    Ich hatte damals auf dem Gymnasium auch Latein.

    Die paar Brocken französisch, die ich so kann, habe ich bei den Besuchen beim französischen Teil meiner Familie aufgeschnappt.

    Im Alltag brauche ich beides kaum, da hilft mir mein bißchen englisch am meisten.

  5. Oliver sagt:

    Ja deswegen fand man dich auch in diesem seltsamen Fach wieder 😀

  6. Grainger sagt:

    Errare humanum est! 😉

RSS-Feed abonnieren