I think the wonderful thing about vi is that it has such a good market share because we gave it away.

Google Earth Comes To The iPhone, And It’s Awesome
Just getestet, reagiert recht flink, Wikipedia-Anbindung — Bedienung mittels Touchpad ist einfach eine Wonne :-)

Bei uns regieren die Frauen
Die FAZ zum neuen Album — Hurricane — der Madame Grace Jones.

Windows 7 to feature GPU acceleration like Apple’s Snow Leopard?
Die beiden Ressourcen-Schwergewichte haben es auch bitter nötig. Am besten noch ein paar GB Speicher hinzu, ein DSP etc. pp. — dann kann man mitunter ähnlich arbeiten wie unter freien Systemen 😀

Linux’s work to scale vertically?
Its great that work is being done in the Linux kernel now to allow for vertical scalability, but it just seems to me that these are already mature kernel features that have been around in Solaris for years.

MyZombiePinup
where beauty eats brains … Nichts für schwache Nerven 😀

Next Bubble To Burst: Tech Financing (e.g., Cisco)
As in the 2000 boom, many tech companies currently provide significant vendor financing to customers. To put this in plain English: If you can’t afford to buy servers, routers, etc., Cisco, IBM, et al, might be happy to lend you some.

Of Episodes, Phases and Forks
Hammer Vs Tux3 oder Opensource funktioniert — manchmal zumindest. Hier tauschen sich zwei Leute aus bezüglich ihrer neuen Filesysteme: Matt Dillon (DragonFlyBSD, HammerFS) und Daniel Phillips (Linux, Tux3FS).

Zitat: Bill Joy


4 Antworten zu “I think the wonderful thing about vi is that it has such a good market share because we gave it away.”

  1. Frank sagt:

    Kann man in Google Earth für die iGeräte auch kml-Dateien laden? Falls ja, wäre nett wenn du mal testen könntest, ob dieser Feed für geogetaggte Flickr-Fotos auch funktioniert.

  2. Oliver sagt:

    Nope, soweit ich das überblicken kann geht da nichts. Google Earth bietet die Feststellung des eigenen Standpunkts, die übliche Suche, Einstellungen und Orientierung der Karte. Dazu kann man durch die üblichen Gesten auf dem Touchpad herumzoomen bzw. bewegen und mittels kippen des Geräts die dreidimensionale Karte nutzen. Safari Mobile selbst kann mit dem Link gar nichts anfangen.

  3. ori sagt:

    es wäre für «Windows 7″ (da man die vorgänger ja so schön am «suffix» abkürzen konnte, sagt man jetzt «7»?) schön wenn diese «GPU»-Beschleunigung mal ansatzweise so performant laufen würde wie AIGLX auf UNIXoiden systemen.

    Wenn ich grade bei «Wünsch dir was» bin, fände ichs auch nett wenn man mal derartige fernwartungsmöglichkeiten hätte wie unter Linux, wo der X Server von Haus aus auf Netzwerkfunktionalität ausgelegt ist. Dazu fehlt mir ein ordentliches Updatesystem (nein dieser «Windows Update»-Kram ist NICHT ordentlich) und ein modulareres system, was ja sogar teilweise umgesetzt wird.

    Ich würde mich freuen wenns einen rückschritt zu der alten qualität der NT-Serie gäbe, die es defintiv mal gab. Aber das wird wohl nicht passieren…

  4. Oliver sagt:

    Der Rückschritt würde imho bedeuten zum einen eine prof. Linie wie W2k und NT4 und zum anderen Consumer-Crap a la Win 98-ME etc. pp.

RSS-Feed abonnieren