htop unter FreeBSD

top kennt wohl jeder unixoide Mensch, gibt da eine schöne Übersicht über die laufenden Prozesse etc. Htop ist quasi die Steigerung davon, ein paar Infos mehr, übersichtlicher — farblich differenziert, scrollbar etc. Es krankt nur an einem Problem, es basiert auf dem reichlich beschränkten procfs. Aber auch kein Problem, wenn man weiß wie. FreeBSD bietet das nebenher auch an.

mount_linprocfs /compat/linux/proc /proc

Damit mountet man erst einmal dieses Filesystem für Systemdaten.

Nebenher kann man den Code für htop herunterladen, aktuell v0.6.5 — entpacken, ins Verzeichnis wechseln und das Makefile generieren,

./configure --with-proc=/proc

danach langt ein simples gmake und htop läßt sich mittels ./htop ausführen.

Schaut dann so aus,

, ,

3 Antworten zu “htop unter FreeBSD”

  1. BOK sagt:

    Thanks for the tip!
    But since I have linprocfs mounted under /usr/compat/linux/proc and don’t feel like mounting it twice, I’ve hacked the files ProcessList.[ch] by hand, since configure isn’t taking full care of all the files htop want to read from proc. This works fine BTW.

  2. Hisham sagt:

    Hi,

    Hacking ProcessList.[ch] won’t be necessary anymore — this is fixed in the latest version. :)

    Vielen Dank for posting this howto. :)

  3. Oliver sagt:

    This is indeed a nice info, thx :)

RSS-Feed abonnieren