Holy War — Im Krieg gegen die eigenen User

Manchen Link sollte man gar nicht erst anklicken, wie jenen zum Beispiel zu holy-war.net. Ein Online-Rollenspiel soll es sein, bei dem als erstes angepriesen wird, dass man kostenlos mitspielen kann. Anscheinend hat man keine anderen Features, dass man dies an erster Stelle setzen muss. Der Rest liest sich halt — vorsichtig formuliert — wie gähnende Langeweile. Tauche ein, in das bewegende Zeitalter der Heiligen Kriege. Übernimm die Rolle eines Ritters, Sarazenen oder Heiden und erobere (verteidige) das heilige Land. Lustig wird es erst, wenn man sich die AGB’s anschaut, steht da doch unter Punkt 6:

Die Anwendungen des Betreibers sind zu großen Teilen lediglich durch Werbung finanziert, daher ist die Verwendung jeglicher werbeunterdrückender Maßnahmen nicht gestattet. Hierbei ist es unerheblich, ob Werbung gezielt unterdrückt wird oder generell z.B. durch sog. Pop-Up-Blocker.

Nett, dass wir darüber gesprochen haben — erinnert mich an diesen Firefox-Blödsinn. Btw, beinahe hätte ich diese Seite, die nun wirklich niemand vermissen würde, wenn sie aus dem Netz verschwinden würde, gar nicht gesehen. Gutmütig wie ich bin, musste ich erstmal temporär einen Cookie zulassen.

Wenn man sich das Forum da anschaut, gibt es tatsächlich Leute, die da angemeldet sind. PI, anderen rechten Dreck, sowas wie StasiVZ, Entenhausen — manchen Mist lässt man online lieber unbeobachtet — solche Seiten überleben sich selbst. Freiheit bedeutet Mut, schrieb Oliver einmal. Also lehne ich mich zurück, grinse, wie manche Leute versuchen, ihren Dreck an den Mann zu bringen, schließe die Seite und hefte sie unter kleiner Scherz am Rande ab.

Ich bin ja mal gespannt, was die Zukunft bringt. Im IE 7 ist ein Popupblocker schon dabei, Adblock Plus für den Firefox kennen die meisten Leute auch. Es wird sich spätestens in der nächsten Browser-Generation durchsetzen, jegliche Werbung zu blocken — wo ziehen die modernen Glücksritter dann hin? Egal, Hauptsache, man muss diese Penetranz, mit der sie das Netz verschmutzen, nicht mehr ertragen…

Screenshot: F!XMBR

RSS-Feed abonnieren