Hinz&Kunzt — Hinter diesem Kopf steckt eine kluge Zeitung

Hinz&KunztIn den nächsten Wochen werden den Hamburgern auf den Plakatwänden der Stadt mehrere Promis entgegenlächeln. 11 Hamburger Persönlichkeiten haben sich bereit erklärt, pro bono im Heft für Hinz&Kunzt zu werben. 4 Promis werden nun die Hamburger auf Plakaten beglücken. Mit dabei sind die Klitschkos, Olli Dittrich, Judith Rakers und Wolfgang Joop. Andreas Hansen Plakatanschlag stellt Hinz&Kunzt die Flächen für ein Jahr kostenlos zur Verfügung, Büro Freihafen erstellte pro bono das Layout, Die Druckerei Klingenberg & Rompel gewährte einen großzügigen Preisnachlass. Gestern würde feierlich das erste Plakat in Hamburg plakatiert. Wunderbares Wetter, die lokale Presse war auch vor Ort, viele nette Leute — und meine Wenigkeit mittendrin. Ich hoffe, nachfolgende Fotos zeigen mal ein wenig das Drumherum, nicht das, was man später immer in den Presseberichten zu sehen bekommt. ;-)

Und wie der Zufall so spielt, habe ich auf YouTube den RTL-Bericht gefunden. Leider sind die Interviews wohl dem Cutter zum Opfer gefallen.

, , , , , , ,

2 Antworten zu “Hinz&Kunzt — Hinter diesem Kopf steckt eine kluge Zeitung”

  1. […] Hinz & Kunzt ganz praktisch auf ihrem Weg ins Social Web (redaktionell) und bei der Suche nach Förderern, Sponsoren und neuen Lesern zu helfen… Trackback-URL dieses Beitrages Schlagworte (Tags): hinz&kunzt, […]

  2. […] für den Hinweis auf das Video an Chris von F!XMBR, wo auch ein Beitrag zum Start der Kampagne zu lesen […]


RSS-Feed abonnieren