Heute Abend Popetown

Update — MTV darf Popetown senden, siehe unten.

popetown 5

Ich bete ja zu Gott, dass heute um 21.30 Uhr zumindest diese eine Folge Popetown auf MTV ausgestrahlt wird. Dass die Folge heute Abend gesendet wird, ist noch unklar, unsere verblendeten Fundamentalisten Christen Gläubigen Pfaffen religiösen Mächte haben heute noch eine einstweilige Verfügung gegen die geplante Ausstrahlung beantragt. MTV plant aber weiter, die Folge auszustrahlen.

Unsere Gesellschaft hat meiner Meinung nach schon einen enormen Rechtsruck in den letzten Jahren erfahren, man kann nur beten hoffen, dass es nicht auch zu einem neuen Fundamentalismus kommt, ist er vielleicht schon da? Die gleichen Leute, die jetzt die öffentliche Ordnung gestört sehen (wenn es nicht so ernst wäre, würde ich schallend drüber lachen), haben bei den Mohammed-Karrikaturen noch die Pressefreiheit verteidigt, es sei ja gar nicht so schlimm, etc. pp. Scheiß Doppelmoral, aber das konnte die Kirche ja schon immer gut — ein Großteil dieser geistig benebelten verblendeten Menschen scheint immer noch im Mittelalter zu leben. Traurig aber wahr. Ich muss mich mal wieder selbst stark zurückhalten…

SPON — Kirche bleibt unerbittlich

FAZ — Einstweilige Verfügung gegen Popetown

MTV-Homepage zu Popetown, hier nach der Folge auch die Diskussion

Bild: popetown.com

Das Erzbistum München und Freising ist vor Gericht gescheitert, die einstweilige Verfügung wurde abgeschmettert. Popetown gefährde den öffentlichen Frieden nicht, so das Landgericht München. Na dann wollen wir es uns mal heute Abend auf dem Sofa gemütlich machen — und wenn ich mich langweile. 😉

FOCUS — MTV darf Popetown senden

Update zum Zweiten:

Zur Diskussionsrunde heute Abend haben zugesagt: Dirk Tänzler, Mitglied des Bundes-Vorstandes des Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), Joachim von Gottberg, Geschäftsführer der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen e.V. (FSF), Johannes Vogel, Bundesvorsitzender der Jungen Liberalen, Michael Hanfeld, Leiter der Medien-Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und Smudo von den Fantastischen Vier.

DWDL — Einstweilige Verfügung gescheitert: MTV kann Popetown zeigen

16 Antworten zu “Heute Abend Popetown”

  1. Oli sagt:

    Na ja mal abwarten ob der Hype überhaupt gerechtfertig ist, habe mir sagen lassen das da nicht mehr rüberkommt als damals bei der «skandalösen» Bush Serien auf RTL2(?) 😉
    Klar wider jede Zensur und vor allem kirchlichen Einfluß — nur inzwischen scheint mir das alles irgendwie gekünstelt. Bei Dan Brown wurde auch schon so ein Gezeter veranstaltet obwohl jegliche Substanz fehlt — aber der Rubel rollt nun 😀
    Andererseits kann ich mir auch nicht vorstellen das sich die Kirche einspannen läßt — jedoch vielleicht als unfreiwilliger Helfer im Marketing? 😉

  2. Chris sagt:

    Ehrlich gesagt, ich hätte von der Serie wahrscheinlich gar nichts mitbekommen (aber das erwähnte ich, glaube ich, schon in meinem ersten Artikel), wenn die Fundamentalisten unseres Landes sowie unsere braunen Politiker, allen voran, die CSU nicht so einen Wind veranstaltet hätten. Ich hab schon auf vielen normalen Seiten gelesen, dass die Serie mäßig lustig ist, im Prinzip muss man sie nicht sehen, aber das verraten wir niemandem. 😀

  3. Björn sagt:

    Sorry, das mit der Doppelmoral stimmt nur bedingt. Ich habe extra mal nachgeforscht: Außer ein paar generellen Bekenntnissen zur Meinungsfreiheit war von Söder und Stoiber bei der Mohammedkrise nichts zu hören. Zumindest nicht in schriftlicher Form. Und damals haben katholische, evangelische und jüdische Organisationen schon direkt Stellung für mehr Gotteslästerungsparagraphen und gegen die Karikaturen bezogen. Und die werden schon gewusst haben, wieso sie da diese Seite eingenommen haben.

  4. Grainger sagt:

    Geht mir genauso wie Chris:

    wenn die Kirche die Füße still gehalten hätte wäre der Sendetermin ganz einfach vollkommen unbeachtet an mir vorbei gegangen.

    Die christlichen Kirchen (speziell die katholische) lernen es aber auch nicht mehr, jede derartige Aktion (egal ob sie einen dilletantischen Zensurversuch unternehmen oder ob sie ihren «Schäfchen» von gewissen lästerlichen Filmen abraten) hat bisher eigentlich nur das Gegenteil erreicht.

    Aber Kirchen (bzw. organisierte Religionsgemeinschaften) und freie Meinungsäußerung passen scheinbar ohnehin nicht so gut zusammen, irgendwie hege ich ein tiefes Mißtrauen Leuten gegenüber die immer besser als ich selbst wissen wollen was gut für mich ist 😀

    Ansehen werde ich mir Popetown (falls es gesendet wird) wahrscheinlich trotzdem nicht, interessiert mich einfach zu wenig.

  5. Chris sagt:

    @Björn: Oki. Ich hab den Satz einfach mal (durch)gestrichen. Sei es drum, unsere Herren CSU–Vollpfosten Politiker, die haben ihre eigenen politischen Absichten, der Don hat da nen hervorragenden Artikel zu geschriebn, aus der Sicht eines Bayers halt. 😀

    Unter dem Strich bleibt, hier soll massive Zensur betrieben werden, die religiösen Mächte in diesem Land wollen wieder zurück ins Mittelalter, und finden in der Politik willige Helfer.

    @Grainger: Give me a hand. 😉

  6. Falk sagt:

    Hmm, verletzt das jetzt das Urheberrecht, wenn ich hier jemanden bitte, mir das mitzuschneiden? Hab doch keinen TV und bin da jetzt heute etwas links bzw. rechts außen vor :)

  7. Chris sagt:

    Die Frage verletzt das Urheberrecht nicht, wohl aber, wenn es aufgezeichnet und angeboten wird. 😉

    Vielleicht suchst Du einfach mal bei YouTube nach Popetown, oder auf anderen Seiten — hier wirst Du keinen Download finden. 😉

  8. Oli sagt:

    Sicherlich gehts ums Prinzip, aber mal ehrlich ich denke in letzter Zeit wird die Kirche bzw. einige Vertreter gerade bei derartigen Dingen instrumentalisiert. Ist doch logisch, steckt man denen gewisse Infos im Vorfeld und schon beginnt der Reigen, die Publicity steigt — mit einem Verbot muß wohl keiner wirklich rechnen..
    Nur mal so als Gedanke eingeworfen, man kann auch sein «Feinde» für die eigene Sache mobilisieren, wenn man weiß wie dieser tickt. Nennt man auch gerne in Foren «Steilvorlage» 😉

  9. Chris sagt:

    Nicht bei diesen debilen Vollpfosten Kirchenvertretern. Wie ich gerade gelesen habe, haben die Kirchenvertreter entgegen aller Vermutungen sogar die erste Folge gesehen, bevor sie dagegen geklagt haben. Einfach unglaublich. Man kann also nicht davon ausgehen, dass sie instrumentalisiert wurden. Ich hab die englische Folge gesehen, who cares? war meine Reaktion. :)

  10. Oli sagt:

    Ja sie haben sie gesehen und wer hat es ihnen gesteckt? Entweder der kirchennahe Geheimdienst der das Volk unterwandert 😉 oder jemand von der Produktion, um die Stimmung anzuheizen. Wäre doch nicht das erste Mal.

    Das ändert ja nichts an der Tatsache wie selbstherrlich die Kirche vorgeht, aber die netten Leute aus der Filmproduktion kennen auch ihr Geschäft — insbesondere Marketing.

    Gleiches Spiel auch bei den hier schon erwähnten Muslimen, man weiß wie einige davon «ticken» — ergo gibt man ihnen eine Steilvorlage und kann sie dann Prompt öffentlich abwatschen. Dieses Spiel kennst du bestimmt aus diversen Foren, manchmal funktioniert es recht plump, ein anderes Mal sind geschickte Leute am Werk 😉

  11. Chris sagt:

    Ganz normal über Pressemeldungen. Sowas soll es geben. 😀 Natürlich kann es so sein, wie von dir vermutet, aber auch die Kirchenvertreter werden die Pressemeldungen bekommen, da sei man sicher, und sei auch sicher, dass bei Popetown der Outlook-Filter höllischen Alarm geschlagen hat. 😀

  12. Oli sagt:

    Ja wollte nur sagen die leben in einer anderen Welt. Denk nur mal an die Filmindustrie, diese mußte man damals mit Napster und Co auch erst massiv drauf stoßen — damit sie den Knall hörten «hey da klaut ja jemand unsere Sachen». Und da gings schon lange rauf und runter in den Medien 😀

  13. Chris sagt:

    Natürlich leben die in einer anderen Welt — das dürfen sie auch gerne, damit habe ich überhaupt kein Problem. Wmit ich ein Problem habe: Sie möchten anderen diese Welt aufzwingen. Und das geht gar nicht.

  14. Oli sagt:

    Das hat aber hierzulande wohl weniger mit der Kirche zu tun, auch wenns im Moment paßt. Bei Spitting images damals gabs auch tamtam von den Politikern. Irgendein Kanzler, keine Ahnung wer ;), ließ die Diskussion über den Zustand seiner Haare verbieten usw.
    Irgendwo entdeckt man den roten Faden und es paßt zu Deutschland — wir sind halt recht konservativ, auch wenn ein kleiner Teil — wie wir hier z.B. — auf die Barrikaden geht.

  15. Chris sagt:

    Damit schließt sich der Kreis. 😀 Aus dem Artikel:

    Unsere Gesellschaft hat meiner Meinung nach schon einen enormen Rechtsruck in den letzten Jahren erfahren, man kann nur beten hoffen, dass es nicht auch zu einem neuen Fundamentalismus kommt, ist er vielleicht schon da?

    Da sind wir dann mal wieder einer Meinung. 😉

  16. Oli sagt:

    Wikipedia Das Leben des Brian

    Aber noch als Plus, lies mal ganz unten in dem Wiki-Artikel.

RSS-Feed abonnieren