Herr Kruse und die SPD

Hier hatte ich schon über das getwitterte Buch des großen Meisters Bulo geschrieben. Heute war ich mal frech, und habe Twitter eine Zeichnung entführt. 😀 Herr Kruse erlebt immer wieder unglaubliche Geschichten — folgt ihm. :)

Auch wenn ich es nicht erwähnen muss, Grafik: Der unvergleichliche Bulo. :)

, , , , , , , , , , , ,

3 Antworten zu “Herr Kruse und die SPD”

  1. Anonymous sagt:

    Ganz, ganz früher wurd die SPD mal verboten, heute verbietet sie sich selbst.
    Wie die Zeiten sich doch ändern.

  2. Alex sagt:

    Wenigstens haben sie eine gute Werbeagentur. Ist doch auch was. Für den Zustand ihres Kunden kann BUTTER ja nichts…

  3. Chris sagt:

    Wenn es wirklich eine gute Werbeagentur wäre, hätte sie vom Negative Campaigning abgeraten. So bleibt die Vermutung, Geld kassiert, ohne auf die Folgen zu achten.

RSS-Feed abonnieren