Handys sind gesund

Man hats so beschlossen, wo andere Länder noch Pro und Kontra abwägen, ist man in Deutschland schon wesentlich weiter und sagt sich Mut zum Fortschritt, scheiß auf mögliche Gefahren. Eindeutiges gibts da nämlich noch nicht, ergo würde ein vernünftiger Mensch zumindest eine kleine Warnung in Betracht ziehen, nicht aber so unsere Regierung,

Sie1 verwiesen außerdem auf Probleme für den internationalen Wettbewerb, wenn es zu einer Kennzeichnung käme. Auch die SPD betonte, die Forschung gehe derzeit nicht von einer Gefahr aus.2

heise

Und das nur wegen eine Kennzeichnung, man befürchtet wohl das die Leute Handys mit sehr hohen Strahlenwerten links liegen lassen. Also ohne in Hysterie zu verfallen, aber jenes mit der niedrigsten Dosis wäre mir auch am genehmsten. Bei der Umwelthysterie funktionierts doch im Moment auch und da hindert auch nicht der Wettbewerb … alles seltsam.

  1. die CDU []
  2. die deutsche Forschung bzw. die der Industrie/Staat geneigte Forschung []

2 Antworten zu “Handys sind gesund”

  1. Chris sagt:

    Der Jamba-Frosch auf Ecstasy hat die Koalitionsspitzen gef.… 😀

    Wer in obigem Satz Ironie findet, darf sie behalten…

  2. Grainger sagt:

    Ist doch nichts wirklich Neues, schließlich drückt man sich auch um eine Kennzeichnungspflicht für Lebensmittel mit gentechnisch manipulierten Bestandteilen erfolgreich herum.

    Und das ist das Verbrauchervotum doch noch viel eindeutiger als bei Handys (bei denen mögliche Gefahren vielen Benutzern scheinbar wirklich vollkommen egal sind), kaum ein Konsument in Deutschland wünscht sich genmanipulierte Lebensmittel und bei einer entsprechenden Auszeichnungspflicht würden die wie Blei im Regal liegen.

RSS-Feed abonnieren