Halloween

 

 

Heut ist Halloween und wie immer bietet auch Google ein entsprechendes Logo, mitunter noch die schönste Seite daran 😉
Aber nicht nur Halloween ist heute, der Vorabend von Allerheiligen, sondern auch der Tag, an dem Martin Luther mutmaßlich seine 95 Thesen an die Schloßkirche zu Wittenberg nagelte (-> Reformationstag). Viele Historiker gehen heutzutage auch davon aus, das dieses Ereignis nicht stattfand, sondern nur symbolischer Natur war — d.h. die Thesen wurden regulär veröffentlicht.

Zurück zu Halloween, Googles Angebot erwähnte ich schon einmal und auch das Vorleser.net läßt sich nicht lumpen und bietet Hörbücher passend zum Thema für lau an.

 

Kürbisse sind auch ein Symbol für Halloween. Der Halloween Kürbis ist eine grosse, orangefarbene Kürbisfrucht, und somit ist orange die zweite traditionelle Halloweenfarbe. Der Brauch Kürbisse auszuhöhlen und Gesichter hineinzuschnitzen stammt aus Irland. Die Legende erzählt von einem Mann namens Jack, der so geizig war, dass er nach seinem Tod nicht in den Himmel kam, aber auch nicht die Hölle durfte, weil er sogar dem Teufel Streiche gespielt hatte. So musste er mit seiner Laterne bis zum Jüngsten Tag in der Welt umherstreifen. Die Iren schnitten böse Gesichter in Rüben oder Kartoffeln, die «Jack of the Lantern» darstellen sollten. Als die irischen Einwanderer diesen Brauch mit in die USA brachten, wurden dann anstelle der Rüben Kürbisse ausgehöhlt. Heute bedeutet eine ausgehöhlte Kürbislaterne als Jack-o’-Lantern im Fenster eines Hauses, dass es hier Süssigkeiten gibt, wenn die Kinder an die Tür klopfen und «Trick or Treat» rufen.

 

US Botschaft

…und ich höre jetzt Tito & Tarantula after dark 😀

9 Antworten zu “Halloween”

  1. Chris sagt:

    Helloween ist fein — das nervigste sind doch diese Blagen lieben Kinder mit Süßes oder Saures. 😉

  2. spiefelwuetz sagt:

    Dieser hübsche Brauch Helloween, der uns hier im Osten unserer Republik vollkommen abging, resp. nicht vermisst wurde, hat meinen Drang Saures zu geben, ins unermessliche gesteigert.

  3. Oli sagt:

    Ihr könnt ja drüben in der Walpurgisnacht auf dem Brocken euer Stelchdichein abhalten 😉

  4. spiefelwuetz sagt:

    @Oli, ich werde Dir mal was Süßes in Form einer Brockensplitterbombe rüber schicken! Dein Zahnarzt wird vor Freude im Karree springen! Hier schon mal das Zertifikat dieser Waffe:
    http://tinyurl.com/y5fbqm

  5. Oli sagt:

    Mmh, nenn man hier glaube ich Granatsplitter — keine Ahnung wer auf diese sinnfreien Namen kam 😀

  6. spiefelwuetz sagt:

    Beide Produkte sollten der Rüstungskonversion anheimfallen. Bloß, was kann man daraus herstellen? Das hier ist ja schon mal recycelt worden.

  7. Grainger sagt:

    … nenn man hier glaube ich Granatsplitter …

    Granatsplitter sind angeblich für die Bäcker das was für den Metzger die Leberwurst ist:

    Stift, kehr’ die Gass’, merr mache heut’ Lewerworscht!

    😀

  8. Oli sagt:

    Leberwurst? Ne das was du meinst ist hier die Lyoner 😀

  9. […] weil Wiederholungen überall usus sind, so auch hier Halloween, letztes Jahr auf […]

RSS-Feed abonnieren