GuyzNite — Die Hard

John McClane war der Held einer ganzen Generation und machte Bruce Willis zum Superstar. Der erste Teil ist grandios und absoluter Kult. Der zweite Teil erreicht nicht ganz die Qualität des ersten Teils, ist aber auch Kinogeschichte. Über den dritten Teil legen wir den Mantel des Schweigens und der neue vierte Teil, naja, typisch für die heutige Zeit. Nicht wirklich schlecht, nicht wirklich gut — der Name verdient das Geld. All das nun in einem Musikvideo. Wenn man auf den Text achtet, macht es übrigens gleich doppelt Spaß. 😀

, , ,

5 Antworten zu “GuyzNite — Die Hard”

  1. phoibos sagt:

    veto!

    ich liebe den dritten teil. ich mag filme, die sich nicht ernst nehmen. zudem ist der so schön voller sprüche und die kombi jackson/willis ist einfach nur herrlich. den vierten teil fand ich irgendwie so computerspielmäßig. teilweise arg an true lies erinnernd. egal, de gustibus…

  2. Leto sagt:

    Ach so schlecht fand ich den vierte nun auch nicht bis auf die Szene mit der F 35 (hab auf den text geachtet) die ist einfach zu übertrieben aber ansonsten fand ich den Film nicht unwürdig als Fortsetzung.

  3. blub sagt:

    Lustigerweise ist gerade der Zweite mein Lieblingsteil der Serie. Das geht aber irgendwie nur mir so :-) Der dritte Teil ist auch ganz ok, den Vierten finde ich wieder sehr gut.

  4. LastOne sagt:

    Fairer weise muss ich sagen das auch bei mir Teil 1+2 ganz oben residieren… Teil 3 mag ich auch sehr gern. Vier hatte was, aber der F35 und der zu starke PC einsatz waren… nicht sooo ganz Die Hard … und etwas zu clean.

    Wie auch immer, das Video/Lied is einfach geil. Hat mir auf der Die Hard 4 DVD schon super gefallen. Vielleicht ganz nett am Rande: Das Studio war davon erst gar nicht begeistert, letztlich merkte man aber das es bei den Fans ankam und bat die Jungs noch ne 4. Strophe zu schreiben und hat es als Werbung genutzt.

    Wie auch immer: John McClane rockt — und einen größeren Helden meiner Jugend als Bruce Willis will mir gerad nicht einfallen 😀 Ok, Arnie, Sly und Harrison waren auch immer gern gesehen.

  5. Grainger sagt:

    Mein persönlicher musikalischer Favorit aus Teil 4 ist
    I’m So Sick von Flyleaf.

RSS-Feed abonnieren