gulli und die Glaubwürdigkeit

flatster.com schreibt:

flatster ist die Musikfindemaschine, die dir deine im Internet verfügbare Lieblings-Musik hörbar macht und auf Wunsch sogar als frei verfügbares MP3-File abspeichert.

mp3flat.com schreibt:

Mp3flat.com stellt dir lediglich die Technik zur Verfügung um von Radiosendern aufzuzeichnen. Du bestimmst was und wann aufgezeichnet wird! Alles was du dann aufzeichnest wird für dich persönlich auf deiner Festplatte, die von uns bereit gestellt wird, gespeichert. Kein anderer hat zugriff auf deine Aufnahmen.

gulli schreibt über mp3flat.com:

Die GEMA erwirkte vor einigen Tagen eine Abmahnung gegen den Online-Dienst mp3flat.com, der den Nutzern mitgeschnittene Musikstücke aus dem Radio zum Download anbot.

[…]

Für den Moment ist mp3flat.com in rechtlich grüner Zone, auf Dauer dürfte wohl die Finanzierung eines solchen Projektes eine große wirtschaftliche und rechtliche Hürde darstellen; schon mit einen Werbebanner sieht die GEMA die kommerziellen Absichten bestätigt. Weiterlesen…

Oder auch:

Nur kurz konnte die GEMA beim Vorgehen gegen den umstrittenen Online-Radiorecorder mp3flat.com Erfolg vermelden. Nach kurzer Downtime war das Angebot — technisch umgestaltet — wieder online. Nun will die GEMA per Umweg über die Hoster mp3flat aus dem Netz bekommen. Bis Freitag sollen HostEurope und 1und1 die Server des Diensts vom Netz nehmen. Weiterlesen…

Schauen wir uns doch mal die News über flatster.com an:

Flatster bringt das gute alte Radiotapen ins einundzwanzigste Jahrhundert.

[…]

Für User, die ohne rechtliche Risiken und größere technische Fachkenntnis günstige Musik aus dem Netz suchen, macht Flatster ein Angebot, das manchen Akteuren sauer aufstoßen wird. Weiterlesen…

Oder auch:

Die musikalische Grundversorgung zum Taschengeldpreis: mit günstigen Angeboten krempelt Flatster den Musikmarkt im Internet um. Die Top100-Charts kann man bei Flatster bereits ab knapp drei Euro Monat für Monat als mp3-Files auf die Festplatte aufnehmen. Die «Flatline für Musikliebhaber» wendet sich an User, die leicht zu bedienende Software, günstige Preise und aktuelle Musik suchen und bislang kaum fündig werden konnten — jedenfalls nicht zu so günstigen Konditionen. Weiterlesen…

Auf der unsäglichen Seite wirhabenbezahlt.de:

Eine Lösung wie die hier, bitte!

[…]

Die musikalische Grundversorgung zum Taschengeldpreis bietet Flatster an, leicht bedienbare Software, günstige Preise, aktuelle Musik, und das alles frei von DRM.

[…]

Mit derart günstigen Konkurrenzangeboten wird sich die Industrie heute wie in Zukunft endlich arrangieren müssen. Denn eine rechtliche Handhabe gegen die gute alte Radioaufnahme gibt es nicht. Weiterlesen…

Aktuelle Screenshots aus den Tiefen der Kloake des gullis:

gulli:werbung

Werbung muss bei manchen Projekten sein, keine Frage. Jedoch ist es immer eine Frage, wie man damit umgeht (2), was man für Werbepartner man hat und wie man sich gegenüber den Mitbewerbern verhält.

3 Antworten zu “gulli und die Glaubwürdigkeit”

  1. Greg sagt:

    Was hat x12x13 eigentlich mit UseNext zu tun? Weißt du da mehr?

  2. Chris sagt:

    *g*

    Das war damals ein Scherz — passt in dem Fred gerade so. Es war da ne kleine aber sehr feine Spitze *fg* in Richtung der unsäglichen Weinachtswerbung. 😉

    Also hatte nichts mit dem x’er zu tun, mit dem hab ich eh nichts zu schaffen, da hab ich wichtigeres zu tun. :)

  3. Greg sagt:

    Hätte ja sein können. Ich habs damals als ne Anspielung auf x12x13 verstanden.

    Naja, ist das geklärt :)

RSS-Feed abonnieren